Beiträge

Ein Feld in Tirol

Schwarz-Grün will nun auch die zwei getrennten Rechnungskreise abschaffen!

Weiterlesen

Tirol Milch Logo

Der laut Pressemeldungen mit 150.000 € versüßte Abgang des Kurzzeit-Tirol Milch Geschäftsführers offenbart den großzügigen Umgang einiger Agrar-Funktionäre mit dem Vermögen der Bauern und den Geldern der Tiroler Steuerzahler! Weiterlesen

Fritz Dinkhauser mit Milchkannen

„Die Berglandmilch ist ein Milchkonzern mit 610 Millionen Euro Umsatz und wird die Tirol Milch mit 136,6 Millionen Euro schlucken. Dieser Milchraub-Genossenschaft Oberösterreich geht es um ihren Gewinn und um die Marke Tirol. Der Milchpreis, der Mitarbeiterstand des Milchhofs und die Konzernstrategie wird künftig in Oberösterreich bestimmt. Das ist der Ausverkauf eines Stücks Tirol, eine Bankrotterklärung der ÖVP Agrarpolitik a la Steixner und ein Verrat an der Genossenschaftsidee der Bauern. Die versprochenen paar Cent mehr Milchpreis sind nicht mehr als Milch-Silberlinge. Ich rufe die Tiroler Bauern auf, sich nicht über den Tisch ziehen zu lassen. Wacht auf und wehrt euch!“, fordert LA Fritz Dinkhauser. Weiterlesen

Weizenähren

„Es gibt kein Land, das so viele Chancen zur Direktvermarktung seiner regionalen Produkte hat wie Tirol. Nirgends ist die Einstellung zu den heimischen landwirtschaftlichen Produkten so positiv wie bei uns. Ob öffentlich oder privat, Abnehmer gibt es tausende. Es hängt von der Solidarität, vom Schulterschluss im Land ab. Wir brauchen wirkliche und freie Bauern, sie unterstütze ich. Es kann aber nicht nur der Bauer sein, der vom ÖVP Bauernbund dazu geadelt wird, sondern es muss der Bauer sein können, der mit seinem Herzen an der Sache hängt!“, sagt LA Fritz Dinkhauser. Weiterlesen

Grund und Boden

Der Verfassungsgerichtshof hat das Land Tirol aufgefordert, das Tiroler Grundverkehrsgesetz zu ändern. Der zuständige ÖVP Landesrat Steixner schlägt vor, ortsansässigen Bauern und Neueinsteigern eine Art Vorkaufsrecht einzuräumen. Weiterlesen