, ,

Telfs-Mösern: Raumordnungsvertrag ein Schlupfloch?

Liste Fritz Klubobmann Makus Sint im Interview zum Raumordnungsvertrag zwischen der Gemeinde Telfs und den Betreibern des 4 Trees Luxushotelprojekts in Telfs-Mösern. Eine unglaubliche Geschichte findet ihre Fortsetzung:
, ,

TT-Homestory mit Andrea Haselwanter-Schneider

Gastgeberin Andrea Haselwanter-Schneider von der Liste Fritz, die als einzige weibliche Spitzenkandidatin in die Landtagswahl geht, nimmt den verregneten Interviewstart gelassen. 14 Jahre Oppositionsbank haben die Politikerin gelehrt, nicht…
, ,

Gerichtliche Watschn für Schwarz-Grün bei TSD-Aufsichtsrat

„Das Urteil des Oberlandesgerichts ist eine schallende Watschn für die Verantwortlichen in der Tiroler Soziale Dienste GmbH (TSD), denen der Betriebsrat seit Jahren ein Dorn im Auge war. Eine Watschn vor allem für die Verantwortlichen von…
,

Tirol wählt und die Liste Fritz tritt in allen Bezirken an

Genau 60 Tage verbleiben, bis in Tirol ein neuer Landtag gewählt wird. Die Liste Fritz hat mittlerweile alle Voraussetzungen erfüllt und wird in allen Tiroler Bezirken zur Landtagswahl antreten. In den kommenden Tagen und Wochen werden…
,

Freizeitwohnsitze eignen sich nicht als Zuckerln

„Eine Almhütte im Zillertal, die als illegaler Freizeitwohnsitz verwendet wurde, soll im Nachhinein saniert und legalisiert werden. Eigentümer und Gemeindeverantwortlichen ist offenbar bewusst, dass die Nutzung der Almhütte als Freizeitwohnsitz…
, , , , ,

Innsbrucks Zukunftsvertrag: Welche Absichten verbergen sich hinter den schwammigen Versprechen?

„Gut gemeint ist nicht immer gut!“ so das Fazit von Liste Fritz Gemeinderäte Andrea Haselwanter-Schneider und Tom Mayer zum Zukunftsvertrag der neuen Stadtregierung in Innsbruck. „Sehr vieles ist schwammig und unverbindlich formuliert,…
, , , , ,

Ötztaler Wasser: Über 96% gegen Ableitung-Bürger erteilen Mattle und TIWAG eine klare Abfuhr!

Das Votum der Ötztaler ist eine ordentliche „Watschen“ für LH Mattle und die TIWAG. Bei einer Wahlbeteiligung von rund 60% haben knapp über 96% der Ötztaler den Plänen von Mattle und der TIWAG eine eindeutige Abfuhr erteilt. Noch bis…
, , , ,

Bob-/Rodelbahn: Wiederholt sich das Muster der Steuergeldverschwendung?

„Eine Landesregierung darf einen Fehler machen. Sie darf ihn einmal machen, aber wenn sie ihn zweimal und öfter macht, dann ist das ein Muster, dann hat das System! Beim Bau oder der Sanierung von Infrastruktur legen die Regierungsparteien…
, , , ,

Steht der Sommerbetrieb der Goldried Bergbahn vor dem Aus?

Die Schultz-Gruppe muss den Sommerbetrieb bei der Goldried Bergbahn in Matrei in Osttirol bis auf Weiteres aufrechterhalten. Und zwar gilt die Betriebspflicht vorerst im vollen Umfang von 11 Wochen. Das hat eine Nachfrage der Liste Fritz beim…
, , , ,

Kaunertal-Kraftwerk: Aus für Wasserableitungen aus Ötztal!

„Landeshauptmann Anton Mattle hat jahrelang stur an den Wasserableitungen aus dem Ötztal festgehalten, jede Kritik daran und jede Warnung weggewischt, aber jetzt nach anhaltendem, massiven Protest und kurz vor der Volksbefragung bekommt er…
, , , , ,

Landesregierung beim Naturschutz in Tirol doppelzüngig!

„Moore schützen, Moore wiederherstellen, Moore als wertvollen Lebensraum etablieren: Ob in den Tiroler Naturparks, in weiteren Schutzgebieten oder auch auf bisher nicht geschützten privaten Flächen – der Schutz der bedeutenden Feuchtgebiete…
, , , ,

LR Mairs Aussagen zur Vollarbeitszeit sind entbehrlich!

Die Aussagen von ÖVP-Landesrätin Astrid Mair zur Vollzeitbeschäftigung sind für Liste Fritz Parteiobfrau und Sozialsprecherin Andrea Haselwanter-Schneider ein Schlag ins Gesicht all jener, die seit vielen Jahren generell auf eine Verbesserung…
, , , , ,

Freizeitwohnsitze – Fall Nagelsmann wird zur Nagelprobe!

Der Ausverkauf Tirols, die Spekulation mit Grund und Boden und damit einhergehend das Verknappen und Verteuern des Wohnraumes für alle Tiroler geht frech weiter. Trotz aller Verpflichtung zur Kontrolle und trotz gegenteiliger Ansagen von ÖVP…
, , ,

Entschädigungszahlungen – will Mattle noch das Schweizer Modell?

Unterstützt Mattle noch das „Schweizer Modell“ bei Entschädigungszahlungen für Kraftwerksgemeinden? Das ist die Gretchenfrage im Rahmen einer schriftlichen Anfrage der Liste Fritz an Landeshauptmann Mattle. Im Jahr 2007 hat Landeshauptmann…