, ,

Telfs-Mösern: Raumordnungsvertrag ein Schlupfloch?

Liste Fritz Klubobmann Makus Sint im Interview zum Raumordnungsvertrag zwischen der Gemeinde Telfs und den Betreibern des 4 Trees Luxushotelprojekts in Telfs-Mösern. Eine unglaubliche Geschichte findet ihre Fortsetzung:
, ,

TT-Homestory mit Andrea Haselwanter-Schneider

Gastgeberin Andrea Haselwanter-Schneider von der Liste Fritz, die als einzige weibliche Spitzenkandidatin in die Landtagswahl geht, nimmt den verregneten Interviewstart gelassen. 14 Jahre Oppositionsbank haben die Politikerin gelehrt, nicht…
, ,

Gerichtliche Watschn für Schwarz-Grün bei TSD-Aufsichtsrat

„Das Urteil des Oberlandesgerichts ist eine schallende Watschn für die Verantwortlichen in der Tiroler Soziale Dienste GmbH (TSD), denen der Betriebsrat seit Jahren ein Dorn im Auge war. Eine Watschn vor allem für die Verantwortlichen von…
,

Tirol wählt und die Liste Fritz tritt in allen Bezirken an

Genau 60 Tage verbleiben, bis in Tirol ein neuer Landtag gewählt wird. Die Liste Fritz hat mittlerweile alle Voraussetzungen erfüllt und wird in allen Tiroler Bezirken zur Landtagswahl antreten. In den kommenden Tagen und Wochen werden…
,

Freizeitwohnsitze eignen sich nicht als Zuckerln

„Eine Almhütte im Zillertal, die als illegaler Freizeitwohnsitz verwendet wurde, soll im Nachhinein saniert und legalisiert werden. Eigentümer und Gemeindeverantwortlichen ist offenbar bewusst, dass die Nutzung der Almhütte als Freizeitwohnsitz…
, , , , ,

Landesunternehmen werden zum Selbstbedienungsladen für die ÖVP!

Die von der Liste Fritz gemeinsam mit der FPÖ beantragte Sonderprüfung des Landesrechnungshofes über das Fließen von Spenden-, Inseraten- und Sponsoringgeldern von Unternehmen mit Landesbeteiligung an politische Parteien und ihnen nahestehende…
, , ,

Liste Fritz fordert massive Nutzung von bereits versiegelten Flächen!

„In Innsbruck werden nach wie vor viel zu viele Grünflächen für den Wohnbau geopfert. Das ist nicht notwendig!“, ist Liste Fritz Bürgermeister- und Spitzenkandidatin Andrea Haselwanter-Schneider überzeugt. „Die von der Liste Fritz…
, , , , ,

Aufstand gegen Freizeitwohnsitz-Kontrollen unbegründet!

„Es zeigt die völlig verfehlte ÖVP-Politik der letzten Jahrzehnte, wenn heute im Bezirk Kitzbühel immer noch eine Handvoll anonymer ´Handwerker` meint, dass sie von illegalen Freizeitwohnsitzen mehr profitieren als von Einheimischen. Die…
, , , , ,

Aus für Wasserstoff ist Schritt in die richtige Richtung

Für Liste Fritz-Klubobmann Markus Sint ist das Aus für den von der schwarz-roten Landesregierung bisher forcierten Wasserstoffantrieb für die Zillertalbahn eine späte aber richtige Entscheidung. „Ein Wasserstoffantrieb für die Zillertalbahn…
, , , ,

Flughafen Innsbruck – Lärmbelastung gehört verringert

Die Lärmbelastung durch den Flughafen in Innsbruck vor allem an den Wochenenden und zu den Nachtzeiten sorgen bei tausenden Anrainern für Ärger. Besonders stört sie, dass sie wiederholt mit Lärmbelästigungen mitten in der Nacht konfrontiert…
, , , , , ,

Russin mit Zypern-Pass kauft 3 Grundstücke um 26 Mio. €!

„Innerhalb von fünf Jahren kauft eine Russin mit zypriotischem Pass und Wohnsitz in Zypern in Kitzbühel drei Grundstücke mit vier Wohnhäusern um rund 26 Millionen Euro! Was verrückt klingt, ist auch verrückt! Denn allein diese Fakten…
, , ,

Landesregierung soll Projektwerbern Nein mitteilen!

„Der derzeitige Besitzer des Gasthauses am Obersee und seine Südtiroler Investoren haben Pläne für ein 120-Betten-Hotel am Staller Sattel im Gemeindegebiet von St. Jakob im Defereggen vorgelegt. Direkt am Obersee auf insgesamt 14.000 Quadratmetern…
, , ,

Harisch-Aussagen sind unausgegoren, unsozial und ungerecht!

„Diesmal hat Christian Harisch den Bogen eindeutig überspannt und eine rote Linie überschritten! Den Bürgermeistern und Kontrollorganen in Tirol pauschal ´Bespitzelung` und ´Hetze` vorzuwerfen ist eine unglaubliche Entgleisung. Die Bürgermeister…
, , , , , ,

ÖVP-SPÖ Landesregierung lässt Bürgermeister im Stich!

In Tirol gibt es schätzungsweise 10.000 illegale Freizeitwohnsitze. Und laut Landesgesetz haben die Bürgermeister eine Verpflichtung zur Kontrolle, denn illegale Freizeitwohnsitze sind kein Kavaliersdelikt, sondern ein Gesetzesbruch. Trotzdem…