Beiträge

Ein Rettungswagen mit Schaden

Heinrich Waldner, der ehemalige Leiter der Bezirksstelle Schwaz, erklärt, was wirklich hinter der Rettungsmisere des Landes steckt und spricht von Chaos, Machtpolitik, Lebensgefahr und unseriösen Nebenschauplätzen. Bernhard Ernst, Klubobmann der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol, hat von Anfang an vor der Neuausschreibung des Tiroler Rettungswesens gewarnt. Weiterlesen

Landtag TV der Liste Fritz

Durch die Ausschreibung des Rettungswesens in Tirol hat sich vieles verändert, doch wie befürchtet, kaum etwas zum Guten. Statt billiger und besser hat die ÖVP-Rettungspolitik das neue System teurer und schlechter gemacht. Auf der Seite der Verlierer stehen die Patienten, die Mitarbeiter und Freiwilligen und die Steuerzahler. LA Bernhard Ernst ist davon überzeugt, es braucht eine klare gesetzliche Regelung, eine unabhängige Kostenevaluierung und die Absicherung der sozialen Dienste. Weiterlesen

Rettungswagen

Das Land Tirol wird der Rettungs-Gesellschaft jährlich 4,8 Millionen € indexgebunden zuschießen. Zusätzlich gibt es für heuer noch einmal 1,6 Millionen €. Die Rettungs-Gesellschaft will selbst 2,5 Millionen € einsparen. Weiterlesen

Die Rettungsdienst-Gesellschaft steht 2 Jahre nach der Neuausschreibung des Tiroler Rettungswesen vor einem Millionen-Minus. Ein Sonderlandtag und ein Misstrauensantrag gegen den verantwortlichen Landesrat Tilg stehen im Raum. Farbe bekennen muss jetzt auch die SPÖ. “Trägt sie der ÖVP weiterhin die Schleppe oder stellt sie sich auf die Seite der Patienten, Mitarbeiter, Freiwilligen und Steuerzahler”, so Bernhard Ernst, Klubobmann der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol. Fest steht, ganz so einfach kann das fehlende Geld nicht zugeschossen werden. Weiterlesen

Rettungswagen im Einsatz

Die Rettungsdienst-Gesellschaft berät im Jahr zwei nach Ausschreibung des Tiroler Rettungswesens derzeit darüber, ob sie Insolvenz anmelden muss. Ein Millionen-Minus steht zu Buche, die Zeit zum Handeln drängt. Weiterlesen

Baustelle Rettungswesen in Tirol

Treibt ÖVP-Landesrat Tilg Rettungs-Gesellschaft in Insolvenz? Weiterlesen

Hubschrauber Rettung

Die Auffassungen von Land Tirol und der neuen Rettungsdienstgesellschaft über die Ursachen der Mehrkosten von mehreren Millionen Euro klaffen weilenweit auseinander. Für Klubobmann Bernhard Ernst ist klar, “ÖVP-Landesrat Tilg stehe vor den Trümmern seiner Politik. Er ist mit dem Rettungswesen gescheitert.” Weiterlesen

Hubschrauber Rettung

Spätestens seit 2009 weiß der zuständige ÖVP-Landesrat Tilg um das Problem Flugrettung. Er ist aber trotzdem untätig geblieben. Die Zeche zahlen die Bürger: Viele Tiroler müssen zwischen 4.000 € und bis zu 12.000 € für Rechnungen der Hubschrauber-Unternehmen zahlen, selbst wenn es sich bei ihrer Rettung um einen medizinischen Notfall gehandelt hat. Weiterlesen

Blaulicht

Steigende Kosten, hoher Personalwechsel und Unsicherheit bei der Flugrettung. Immer mehr Mängel des neuen Rettungssystems kommen ans Tageslicht. “Das sehr gute Tiroler Notarzt- und Rettungssystem hätte eine Weiterentwicklung gebraucht. Aber die internationale Ausschreibung und die Beinahe-Vergabe an den FALK-Konzern waren falsch”, sagt Bernhard Ernst, Klubobmann der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol. Für den Schaden verantwortlich ist Landesrat Tilg. Weiterlesen

Rettungshubschrauber des ÖAMTC

Die Inanspruchnahme eines Rettungshubschraubers kann teuer werden. Rechnungen zwischen 3.500 € und 7.000 € sind keine Seltenheit. Ob ein Tiroler Bürger so viel für die Flugrettung bezahlen muss, hängt in erster Linie von der Farbe des Helikopters ab. ÖVP-Landesrat Tilg bleibt seit Jahren eine Lösung schuldig! Weiterlesen