Beiträge

Für Liste Fritz bleibt einmal mehr das Interesse der Osttiroler Bevölkerung auf der Strecke

Liste Fritz stellt Landesrat Tilg morgen im Landtag mit mündlicher Anfrage zur Rede

Für Liste Fritz bleiben ausgehend von Osttirol nur Verlierer übrig – hauptbetroffen sind die Tiroler Patienten 

Notarzt

In 10 Tagen soll das neue Tiroler Notarztsystem gelten und funktionieren. Bisher fehlen aber noch Notärzte, es wird noch verhandelt und notwendige Verträge sind noch nicht unterschrieben. Weiterlesen

Hubschrauber Rettung

Weiterhin ist die Zukunft der beiden Standorte der „Gelben Engel“ in Innsbruck und Nickolsdorf bei Lienz ungewiss. Ebenso verschiebt ÖVP-Landesrat Tilg einmal mehr die schon seit Monaten angekündigte Ausschreibung für die gesamte Tiroler Flugrettungsflotte. Weiterlesen

Hubschrauber Rettung

„Das von den Notärzten verkündete Aus für die Notarztversorgung hat sich seit eineinhalb Jahren abgezeichnet. Landeshauptmann Platter, Gesundheitslandesrat Tilg, die Krankenkassen – alle Beteiligten wussten das und haben keine Lösung gesucht. Das ist unverantwortlich, zeugt von absoluter Unfähigkeit und ist grob fahrlässig! Die Notärzte haben schon für das Jahr 2010 nur unter der Bedingung, dass die Politik eine rechtlich korrekte und saubere Lösung anbietet, zugestimmt. Platter, Tilg & Co. haben zu verantworten, dass es keine Lösung mit den Notärzten für die Notarztversorgung der Bevölkerung und der Touristen gibt!“, erklärt Klubobmann LA Bernhard Ernst. Weiterlesen

Blaulicht

ÖVP Landesrat Tilg hat gestern im Landtag eine Übergangslösung für die Notärzte als ausgemachte Sache verkündet. Der Direktor der Tiroler Gebietskrankenkasse (TGKK), Heinz Öhler,  hat dagegen heute via Tiroler Tageszeitung mitgeteilt, dass es “von uns aus keine Vereinbarungmit dem Land gibt”. Weiterlesen

Rettung und Feuerwehr bei einer Übung

Im Rahmen der Fragestunde im November-Landtag musste sich ÖVP Landesrat Tilg den Fragen der Opposition in Sachen „Notarztversorgung nicht gesichert“ stellen. Weiterlesen

Rettungswagen

“Ein gutes Notarztwesen ist wichtig für die Tiroler Bevölkerung und den Tourismus. Aus der Not heraus gestrickte Übergangslösungen sind daher keine Lösungen. Es braucht eine klare Regelung, die hält. Seit eineinhalb Jahren hat es ÖVP Landesrat Tilg nicht geschafft, das Problem der als freie Dienstnehmer beschäftigten Notärzte zu lösen. Jetzt eine Übergangslösung als Erfolg zu feiern ist absurd. Es ist Aufgabe von ÖVP Landesrat Tilg, ein funktionierendes Notarztwesen zu garantieren. Er soll sich mit den Notärzten zusammensetzen und das von ihnen vorgeschlagene Modell von Notarzt-Genossenschaften verhandeln. Dieses Modell ist ernsthaft und vernünftig“, erklärt Klubobmann LA Bernhard Ernst nach zahlreichen Gesprächen mit Notärzten. Weiterlesen

Leben retten

„Es ist unglaublich, die ÖVP-SPÖ Landesregierung riskiert die Notarztversorgung für die Bevölkerung massiv zu verschlechtern. Denn nichts anderes bedeutet ihr Plan, künftig nur mehr 4 Notarztstützpunkte und 6 Hubschrauber einzusetzen. Das ist ein Plan von Theoretikern, nicht von Praktikern!“, zeigt sich LA Bernhard Ernst enttäuscht und entrüstet. Weiterlesen