Liste Fritz stellt 41 Fragen an Finanzreferent Platter und Kulturlandesrätin Palfrader im November-Landtag

Liste Fritz sieht viele offene Fragen und fordert umfassende Aufarbeitung politischer Verantwortung am Patscherkofel

Liste Fritz verlangt Garantie, dass diese Strafzahlung nicht mit dem Geld der Tiroler Steuerzahler bezahlt wird

Liste Fritz sieht sich durch Rechnungshofbericht in Kritik an Sonderdividende von TIWAG zu Hypo bestätigt

Liste Fritz fordert mit zwei Dringlichkeitsanträgen ein Sozialpaket für die Tiroler und Kontrolle durch Kassasturz

Für Liste Fritz zeigt schwarz-grüne Totalblockade des U-Ausschusses Null-Interesse an Transparenz und Aufklärung

Liste Fritz fordert alle Parteien in Tirol und auf Bundesebene auf, ein starkes Zeichen gegen Sexismus zu setzen

Liste Fritz sagt JA zu Unterstützungs- und Konjunkturpaketen, aber NEIN zu Platters eigenmächtiger Vorgangsweise

Liste Fritz wird die neu eingesetzte Kommission an ihren Ergebnissen messen