Bewässerungsanlage

„Landeshauptmann Platter hat jetzt die Reißleine gezogen und Steixner, dem Sargnagel des Landes, die politische Verantwortung über die Agrargemeinschaften entzogen. Das Bürgerforum hat Steixner schon lange das Misstrauen ausgesprochen. Wenn Platter jetzt unserer Linie folgt, ist das zwar spät, aber der erste Schritt in die richtige Richtung, hin zu einer endgültigen Entmachtung Steixners“, sagt LA Fritz Dinkhauser von der Liste FRITZ – Bürgerforum Tirol.

Verhinderer Steixner entmachten ist der erste Schritt in die richtige Richtung

Seit Jahren treibt Steixner als politisch Verantwortlicher für die Agrargemeinschaften sein Unwesen. Er hat auch jetzt das klare Urteil des Verfassungsgerichtshofes Infrage gestellt und versucht die Lösung der Agrargemeinschaftsfrage zu verschleppen. Auf Kosten der Bürger. Untätig schaut er zu, wenn die Agrargemeinschaft Mieders den Menschenrechts -Gerichtshof anrufen will. Dabei müssten sich dort die betrogenen Bürger beschweren.

Die Regierung ist ein Kuriositätenkabinett erster Klasse

„Es ist schon kurios was in dieser ÖVP geführten Regierung los ist. Zuerst werden die Guten wie Zanon oder Hosp von der ÖVP liquidiert und ein Schlechter wie Steixner wird forciert. Dann – nur wenige Wochen nach der Wahl – entzieht der Landeshauptmann seinem Stellvertreter die Kompetenz. Ein Kuriositätenkabinett erster Klasse!“, so Fritz Dinkhauser.

Das Bürgerforum als Wegbereiter für das Thema Agrargemeinschaften wird weiterhin dafür kämpfen, dass die Bürger in allen Gemeinden Tirols zu ihrem Recht kommen. Dafür ist es nötig, dass der Verhinderer und Machtbauer Steixner die Regierungsbank räumen muss, so Dinkhauser abschließend.