Gratis-Öffis in Innsbruck nicht nur für Touristen, sondern auch für die Einheimischen!

in Kategorie: ,

Für Liste Fritz sind Gratis-Öffis ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz in Tirol

Steuerzahler wird doppelt bestraft!

Ab 1. Mai 2020 fahren Touristen in Innsbruck gratis mit den Öffis, sofern sie zwei Mal in Innsbruck übernachten und die ‘Welcome Card’ besitzen. Das hat Innsbruck Tourismus jetzt mitgeteilt.

“Ein Tourist, der 2 Mal in Innsbruck übernachtet, fährt also bald gratis mit den Öffis in Innsbruck. Ein Einheimischer, der 365 Mal in Innsbruck übernachtet, weil er hier wohnt, muss aber Länge mal Breite für die Öffis zahlen. Das finde ich unfair, ungerecht und undurchdacht. Ich halte es nicht für falsch, dass Touristen gratis mit den Öffis fahren, es ist nur falsch, dass wir Einheimischen unsere Öffis nicht gratis benützen dürfen. Im Gegenteil, jedes Jahr werden die Öffi-Tickets teurer. Wenn Touristen demnächst gratis mit den Öffis fahren, dann müssen auch wir Einheimische die Öffis gratis benützen dürfen! Die Gelder, die der Tourismusverband in die Gratis-Öffis für Touristen steckt, steuern schließlich die vielen Innsbrucker Unternehmen über die Tourismusabgabe bei. Und die Millionen, mit denen das Öffi-Netz gebaut wurde, regelmäßig ausgebaut und am Laufen gehalten wird, kommen ohnehin von den Steuerzahlern in Innsbruck und Tirol. Es ist also absurd, die Einheimischen gleich zwei Mal zur Kasse zu bitten, erstens als Steuerzahler und zweitens als Öffi-Nutzer, während die Touristen gratis mit den Öffis fahren. Ich werde im Gemeinderat einen entsprechenden Vorstoß für die Gratis-Öffi-Nutzung für die Einheimischen unternehmen”, erklärt Liste Fritz-Gemeinderat Tom Mayer.

Für die Liste Fritz macht die Gratis-Öffi-Nutzung auch aus klimapolitischen Gesichtspunkten absolut Sinn.

Handeln und nicht nur reden!

“Die Innsbrucker Stadtpolitik hat den Klimanotstand ausgerufen. Es genügt aber nicht nur symbolisch für den Klimaschutz zu sein, sondern es braucht Taten. Es ist daher nur konsequent auch entsprechende Klimaschutz-Maßnahmen einzufordern und umzusetzen. Ich will die Bürger nicht mit Verboten zum Umdenken bewegen, sondern ihnen Anreize bieten. Wenn es der grün-geführten Stadtregierung mit dem Klimaschutz ernst ist, dann sind die Öffis in Innsbruck für alle Bürger gratis anzubieten und nicht nur für die Touristen. Wer gratis mit den Öffis fahren kann, der wird sein Auto viel öfter stehen lassen. Das ist ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz. Touristen mögen zwei Tage oder mehr in der Stadt sein, wir Einheimische sind das ganze Jahr über in unserer Stadt. Die Öffis in Innsbruck gratis anzubieten, ist eine politische Entscheidung und eine politische Ansage. Dafür braucht es den politischen Willen, jetzt schauen wir, ob der grüne Bürgermeister und seine Stadtregierung auch den Mut dazu haben”, meint Liste Fritz-Gemeinderat Tom Mayer.