Beiträge

Beratung
„Natürlich ist jedem Arbeitnehmer, der seinen Job verliert, bestmöglich zu helfen. Aber der Geist der Landesarbeitsstiftung war, den Arbeitnehmern der kleinen und mittleren Unternehmen zu helfen. Ein Gang des Weltkonzerns Swarovski zur Tiroler Landesarbeitsstiftung, wie es Swarovski laut seiner Unternehmenssprecherin vor hat, war von den Initiatoren und dem Tiroler Landtag, nicht gemeint. Schließlich sind die Mittel einer Landesarbeitsstiftung behutsam, weil begrenzt, einzusetzen. Wenn das Land die Landesarbeitsstiftung für Swarovski öffnet, dann hat das für alle anderen Beispielwirkung. Damit muss das Land allen anderen Unternehmen auch Landesgeld zur Verfügung stellen. Somit droht die Landesarbeitsstiftung zum finanziellen Fass ohne Boden zu werden. Wie sollen so die kommenden Herausforderungen, der von der wirtschaftlichen Krise betroffenen kleineren und mittleren Unternehmen gemeistert werden?, sagt LA Fritz Dinkhauser.

Weiterlesen