Beiträge

Taschenrechner

„Landeshauptmann Platter, sein ÖVP Finanzreferent Switak und die Schleppenträger von der SPÖ gefallen sich in der Rolle der Jammerer über den Schuldenberg, den sie zum Gutteil selbst angehäuft haben”, erklärt LA Fritz Dinkhauser. Weiterlesen

Tunnelloch

„LH Platter und die ÖVP-SPÖ Landesregierung müssen Schluss machen mit der Geheimniskrämerei und die Karten endlich auf den Tisch legen! Was ist mit den 350 Millionen Euro, die das Land Tirol für den Brenner Basistunnel übernehmen soll? Tirol hat in dieses Tunnel-Phantom schon mehr als 50 Millionen Euro investiert. Es gibt Null Spielraum für Tirol jetzt noch einmal 350 Millionen Euro zu zuschießen. Diese Summe ist ganz einfach nicht machbar! Es ist nicht machbar, erst recht nicht in einer Zeit, wo es generelle Kürzungen im Landesbudget geben soll. Laut Landesregierung 10 bis 20% bei den Ermessensausgaben, das wären rund 100 Millionen Euro. Da wird auch der Sozialbereich nicht ausgenommen bleiben!“, befürchtet LA Fritz Dinkhauser. Weiterlesen

Geldscheine und Münzen

„Einfach Förderungen zu kürzen, trifft genau die Kleinen und damit die Falschen. Wir wehren uns, dass bei den Ärmsten zuerst gespart werden soll, denn Sozial-, Kultur- und Sportvereine sind die Grundausstattung eines Landes. Mit dem Sparen muss die Landesregierung vor der eigenen Landhaustür beginnen: Eine Verwaltungsreform ist notwendig. Es gibt Bereiche, die in dieser Form nicht mehr akzeptabel und beispielsweise wie die Abteilungen für Land- und Forstwirtschaft mit mehreren hundert Beamten weit überbesetzt sind. Außerdem sind die sinnlosen Prestige-Projekte zurückzustellen“, verlangt LA Fritz Dinkhauser. Weiterlesen