Beiträge

Laut Zahlen der Statistik Austria sind in Tirol 19.800 Kinder armutsgefährdet. Kinderarmut ist Familienarmut. Sie hat viele Ursachen, etwa die zweitniedrigsten Einkommen in Tirol, viele Frauen in Teilzeitjobs oder in geringfügiger Beschäftigung, hohe Kosten für das Wohnen dazu ein lückenhaftes Netz bei der Kinderbetreuung. Besonders betroffen von Armut sind in Tirol die 6.800 AlleinerzieherInnen-Haushalte, in denen 9.400 Kinder leben sowie Familien mit drei und mehr Kindern. 2007 waren in solchen Mehrkind-Familien 15.500 Erwachsene und Kinder armutsgefährdet.

Weiterlesen

Kinderarmut
Tiroler Familien mit Kindern liegen beim jährlichen Einkommen weit unter dem Österreich-Durchschnitt. Eltern haben bis zu 3000 Euro weniger, Alleinerzieherinnen sogar bis zu 6000 Euro weniger. Allein die Caritas Sozialberatung in Innsbruck hat im vergangenen Jahr 1476 mitbetreute Kinder gezählt.

Weiterlesen