Beiträge

Fritz Dinkhauser vor der Ferrariwiese in Innsbruck

Mit einem Dringlichkeitsantrag im Tiroler Landtag fordert Fritz Dinkhauser, dass seitens der ÖVP-SPÖ Landesregierung alles getan wird, um die Ferrariwiese in Innsbruck so zu erhalten, wie sie derzeit ist. Weiterlesen

Die Ferrariwiese Innsbruck

Die Ferrariwiese in Innsbruck liegt schräg unterhalb der Bergiselschanze und ist eine der letzen großen Grünflächen der Stadt. Laut Plänen wollen die Innsbrucker Kies- und Splittwerke GmbH & Co KG, eine Fröschl-Tochterfirma, diese Wiese die nächsten 10 Jahre mit 510.000 Kubikmeter Bodenaushub zuschütten. Bis zu 15 Meter hoch soll sich der Schutt auf der Ferrariwiese aufhäufen. Weiterlesen

Die Ferrariwiese Innsbruck

“Ich fordere die Firma Fröschl auf, ihr Projekt umgehend zurückzuziehen”, spricht Fritz Dinkhauser, Landtagsabgeordneter aus Innsbruck, klare Worte in Richtung der Firma Fröschl. Weiterlesen

Fritz Dinkhauser an der Innsbrucker FerrariwieseDie Firma Fröschl beantragt die Genehmigung, dass sie aus der bekannten Ferrariwiese in Innsbruck auf 10 Jahre eine Aushubdeponie für 510.000 Kubikmeter Material machen kann. Weiterlesen