Platter muss gegen Korruption ein Zeichen setzten!

Aktuell: ÖVP-Landesrat Switak ist abgetreten!

Der heutige ÖVP-Landesrat Switak hat sich in seiner Zeit als Kabinettschef des heutigen ÖVP-Landeshauptmannes Platter von der Telekom Austria zu Jagdausflügen samt Gratis-Abschüssen einladen lassen.

ÖVP-Landesrat Switak ohne Unrechtsbewußtsein…

„Der nächste Korruptionssumpf tut sich auf und Christian Switak steckt mittendrin. Das schlägt dem Fass den Boden aus. Switak hat wieder kein Unrechtsbewusstsein und zeigt wieder keinerlei Einsicht. Er hat sich zu Jagdausflügen samt Gratis-Abschüssen vor seiner Amtszeit als Landesrat einladen und sich eine viel zu billige Wohnung von Liftkaiser Schultz während seiner Amtszeit als Landesrat vermieten lassen”, erklärt LA Fritz Dinkhauser.

Hintergrund & Wissen: Switaks-Penthouseaffäre – die Chronologie & die Kontrollarbeit der Opposition!

…aber mit faulen Ausreden!

“Switak hat dafür nur faule Ausreden parat. Wie viel die Gratis-Abschüsse wert gewesen seien, wisse er heute nicht, weil die Tropäen im Keller gelagert seien. Einige Abschüsse seien aber nichts wert gewesen. Diese Ausflüchte erinnern frappant an Switaks faule und falsche Ausrede, die supergünstige Schultz-Wohnung sei nur eine Bruchbude gewesen und deshalb habe er für 150 m2 nur 800 Euro Miete bezahlt. Die Miete war selbstverständlich nicht ortsüblich. Ein solcher Landesrat ist untragbar, zumal noch offen ist, was die Tiroler alles noch nicht wissen. Die Bürger im Land haben sich aber redliche Makler an der Spitze des Landes verdient“, stellt LA Fritz Dinkhauser klar.

Wo bleibt der politische Anstand im Land?

Für die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol sind Switaks Jagdausflüge samt Gratis-Abschüssen, seine Verwicklung in den Telekom Korruptionssumpf und seine Wohnungsaffäre Mehrfach-Beweise dafür, wie der politischer Anstand im Land zusehends verloren geht.

FRITZ-Initiative für ein anderes, sauberes Tirol: Das Manifest für politische Hygiene in Tirol

Saubermann Platter muss Konsequenzen ziehen…

„Was ist jetzt mit Saubermann Platter? Zieht der Landeshauptmann jetzt die Konsequenz mit einem Regierungsmitglied, das mehrfache Geschenkannahmen zugeben muss und im Telekom Korruptionssumpf drin steckt. Nicht einmal Switak wird glauben, dass er von der Telekom zu Jagdausflügen samt Gratis-Abschüssen eingeladen worden ist, weil er ein netter Mensch ist, sondern weil er als zentraler Mitarbeiter im Kabinett des Ministers Platter an wichtigen Schalthebeln gesessen ist”, meint Dinkhauser.

…ÖVP-Landesrat Switak ist rücktrittsreif!

“Solche Leute sind für die Politik moralisch nicht reif, in jedem anderen europäischen Land müsste Switak seinen Hut nehmen. Das Schlimme ist, dass dieser Landeshauptmann Platter und seine schwarz-rote Regierung nichts dabei finden, wenn solche Leute wie ein Herr Switak als Finanzlandesrat eine zentrale Position im Land bekleiden. Was muss in Tirol eigentlich noch alles passieren, bis ein ÖVP-Landesrat seinen Hut nimmt“, verlangt LA Fritz Dinkhauser jetzt Konsequenzen von Switak und von Regierungschef Platter.

Medienberichterstattung:

“Switak gibt Jagdeinladungen zu”, Tiroler Tageszeitung, 21. Februar 2012

“Gestolpert über sich selbst”, Tiroler Tageszeitung, 25. Februar 2012