Pssst

„Die Verschultzung Tirols ist offenbar schon weiter fortgeschritten als das zu befürchten war. Der für Finanzen und Raumordnung zuständige Landesrat Switak wohnt – wie er selbst bestätigt – bei Liftkaiser Schultz zur Untermiete. Für die Wohnung in Innenstadtlage bezahlt der ÖVP Landesrat nach eigener Aussage rund 7 Euro pro Quadratmeter inklusive Betriebskosten. Laut Immobilienspiegel kosten Mietwohnungen in Innsbruck um die 10 Euro pro Quadratmeter, allerdings ohne Betriebskosten”, erklärt Klubobmann LA Bernhard Ernst.

Switak und ÖVP mit Erklärungsbedarf!

“Wenn der für Lifte und Golfplätze zuständige Landesrat Switak in der Wohnung des Lifte und Golfplatz bauenden Liftkaisers wohnt, hat der ÖVP Landesrat und mit ihm die gesamte ÖVP unter Regierungs- und Parteichef  Platter erhöhten Erklärungsbedarf“, stellt LA Bernhard Ernst klar.

Was gilt Platters Rede von der “sauberen ÖVP”?

Für die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol steht Platters nach Selbstdefinition „saubere ÖVP“ auf der Probe. Schließlich hat Landeshauptmann und ÖVP Parteiobmann Platter in der Landtagssitzung vom Oktober 2011 wörtlich gemeint:

“Ich möchte folgendes feststellen: Wer mich kennt, weiß dass ich immer interessiert bin dass korrekt gearbeitet wird, das ehrlich gearbeitet wird. Ich war lange Minister und bin mit den heikelsten Fällen konfrontiert gewesen und obwohl die Grünen versucht haben alles anzuschütten, hat man gemerkt der Platter Günther hat immer sauber gearbeitet! Deshalb nehmen Sie das zur Kenntnis. Ich werde das auch künftig so tun, damit sich die Leute verlassen können, wenn ich was mache, dann ist es sauber, ist es transparent und ist es offen. Und ich kenne keine andere Vorgehensweise.”

Wohnungs-Untermiete & alle grassierenden Gerüchte aufklären!

„Platter sagt, er arbeite sauber, transparent und offen. Dann ist davon auszugehen, dass er jetzt einiges an Aufklärungsarbeit zu leisten hat. Platter ist voll gefordert, im eigenen Stall für Sauberkeit zu sorgen. Switak ist ÖVP Regierungsmitglied und er sitzt im Aufsichtsrat des größten Landesunternehmens. Er ist für die Ausformulierung und Umsetzung des Golfplatzkonzeptes zuständig ebenso wie für die Änderung und Umsetzung des Seilbahnkonzeptes. Im besten Fall wohnt der ÖVP Landesrat Switak nur in einer viel zu billig vermieteten Wohnung eines Unternehmerfreundes, im schlimmsten Fall aber schaut die Sache nach Korruption aus. Die ÖVP ist gut beraten, die Fakten auf den Tisch zu legen und zwar nicht nur punkto Wohnungs-Untermiete, sondern auch was alle anderen grassierenden Gerüchte, wie Geschenkannahmen, Einladung zu Jagdgesellschaften etc. anbelangt. Die ÖVP soll die oft und gerne gepredigte Sauberkeit bei sich selbst anwenden“, erklärt Klubobmann LA Bernhard Ernst.

Hintergrund: Der Auslöser – “Liftkaiser kauft Landesrat”

Foto: pixelio.de