Baumängel am Berufsschulzentrum Lohbachufer

Baumängel seit langem bekannt…

“Bereits im März haben wir auf die Baumängel am Berufsschulzentrum Lohbachufer hingewiesen. Unseren Dringlichkeitsantrag im Tiroler Landtag haben ÖVP und SPÖ aber abgelehnt. Darin haben wir unter anderem gefordert, die Zwischendecken auf ihre Sicherheit zu überprüfen, denn schon vor ein paar Jahren sind Deckenteile herabgestürzt. Dass unsere Befürchtungen und unsere Sorge um die fast 1.000 Schülerinnen und Schüler sowie mehr als hundert Lehrerinnen und Lehrer zu Recht waren, hat sich jetzt leider bestätigt. Eine Schülerin wurde verletzt. ÖVP und SPÖ hätten das verhindern  können, aber offenbar braucht es zuerst einen Unfall“, klagt LA Gottfried Kapferer die Untätigkeit an.

ÖVP und SPÖ bleiben untätig – Die Chronologie der Ereignisse:

  • 10. März 2011 Dringlichkeitsantrag „Behebung von Bau- und Sicherheitsmängeln im Berufsschulzentrum Lohbachufer“ von der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol eingebracht
  • 16. März 2011 März-Landtag: Dringlichkeit wurde nicht zuerkannt
  • 04. Mai 2011 Ausschussverhandlungen für Mai-Landtag: Antrag zur Berichteinholung ausgesetzt
  • 05. Oktober 2011 Oktober-Landtag: Antrag wird gegen die Stimmen von FRITZ und FPÖ abgelehnt
  • 24. November 2011: Herabfallendes Deckenteil verletzt Schülerin

Probleme ernst nehmen statt hintunterspielen

„Wir sind froh, dass dem betroffenen Mädchen kein großer Schaden zugefügt worden ist. Aber klar ist auch, wieder einmal haben ÖVP und SPÖ offensichtliche Probleme nicht ernst genommen und sie sogar in der Öffentlichkeit als `lächerlich und populistisch‘ hinuntergespielt anstatt sich ihrer anzunehmen. Das Berufsschulzentrum Lohbachufer ist nur eine der vielen Baustellen der ÖVP-SPÖ-Regierung. Egal ob Kinderklinik, Agrargemeinschaften, Brenner Basistunnel oder eben Berufsschulzentrum Lohbachufer. Die Folgen der Regierungsarbeit werden täglich mehr“, sagt LA Gottfried Kapferer.