Notarzt

Sozialminister Rudolf Hundstorfer hat heute ausgesprochen, wovor die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol seit Monaten gewarnt hat: „Ich sage das sehr offen: Es hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, dass die gesamte Dienstleistung auf einmal ausgeschrieben wurde. Tirol ist das einzige Bundesland, das das gemacht hat“.

Notarztchaos wegen Rettungsgesetz!

„Das Chaos bei der Notarztversorgung ist die Folge des unglückseligen Rettungsgesetzes samt Ausschreibung. Wir haben davor gewarnt, leider lernen ÖVP und SPÖ nichts daraus”, erklärt Klubobmann LA Bernhard Ernst.

ÖVP-SPÖ lehnen Anträge für Notarztwesen neu ab!

“ÖVP und SPÖ haben gestern im Landtagsausschuss meinen Antrag für ein flächendeckendes Notarztsystem abgelehnt. Ebenso abgelehnt haben sie meinen Antrag für Notarzt-Genossenschaften. Die Begründung für ihr Nein in beiden Fällen, ÖVP Landesrat Tilg habe alles im Griff. Laut ÖVP Abgeordnetem Köll gehe die Landesregierung sogar mustergültig vor. ÖVP und SPÖ verkaufen die Tiroler für dumm, die Praxis im ganzen Land zeigt das Chaos und die Verunsicherung bei der Bevölkerung“, stellt LA Ernst klar.

Liste der Verfehlungen ist lang und wird immer länger!

Für die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol kann von einer „mustergültigen Regelung“ keine Rede sein.

  • Um ein Haar hätten die Tiroler Bürger für die Rettung selber zahlen müssen.
  • Es gibt zu wenig Notärzte, sodass Notarzt-Einsatzpläne nicht erfüllt werden können.
  • Mitarbeiter der Leitstelle bekommen die Anweisung, bei praktischen Ärzten anzurufen, wenn sie in der Nacht keinen Notarzt erreichen.
  • Bis heute gibt es kein konkretes Modell zur Notarztversorgung in Tirol, obwohl das Gesetz mit 1.1.11 in Kraft treten sollte.
  • Bis heute gibt es keine konkreten Finanzierungspläne.
  • Bis heute ist völlig unklar, wer ab 1. Juli das Notarztwesen trägt, die Bietergemeinschaft, das Land, ein Notarztverein?

Platter,Tilg & Co. haben gesundes Tiroler Rettungs- und Notarztwesen mutwillig zerschlagen!

„Tirol hatte eines der besten Rettungs- und Notarztsysteme Europas. Die chaotische und inkompetente Politik von Platter und Tilg haben dieses System zur Gesundheitsversorgung der Bürger unnötig zerschlagen. Funktionäre, Sanitäter, Notärzte und tausende Freiwillige sind hochgradig frustriert und enttäuscht. Das Schlimmste aber, immer weniger Ärzte sind bereit als Notärzte Dienst zu tun. Dieses Desaster, diese Inkompetenz, dieses politische Versagen ist sicher nicht mustergültig“, so LA Ernst.

Foto: Bernd Boscolo, pixelio.de