Ein Rohbau in GötzensIm Landtag hat Fritz Dinkhauser die Probleme der Mieter auf die Tagesordnung gebracht: Explodierende Mietpreise, steigende Betriebskosten und trotzdem will offenbar niemand, die Anliegen der Mieter Ernst nehmen. Die betroffenen Mieter und Fritz Dinkhauser, der sich auf ihre Seite stellt, bekommen stets dasselbe von der gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft Neue Heimat Tirol zu hören: Es sei alles ist in Ordnung.

Fritz Dinkhauser unterstützt betroffene Mieter

„Wenn die Leute mehr als die Hälfte ihres Einkommens oder ihrer Pension für die Miete ausgeben müssen, dann ist das nicht in Ordnung. Es ist nicht in Ordnung, dass Menschen, die ein Leben lang gearbeitet haben mit 15 Euro am Tag auskommen müssen“, stellt Fritz Dinkhauser klar.

Fritz Dinkhauser und die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol haben mit dem FRITZ-3-B-Konzept eine Lösung für die Wohnproblematik und die explodierenden Wohnkosten vorgelegt.

Zum Nachlesen: