Beiträge

Andrea Haselwanter-Schneider im FritzTV

Mehr als 720 Mio. € betragen die Kosten für den Sozialberiech. Die Frage wofür SPÖ und die ÖVP Geld ausgeben und wofür nicht, ist besonders brisant. Schließlich geht’s hier direkt um die Menschen. Weiterlesen

UMIT in Hall

Am kommenden Montag, 29. November, endet die Frist für die UMIT bzw. das Land Tirol, um einen Einspruch samt aufschiebender Wirkung beim Verwaltungs- und Verfassungsgerichtshof einzubringen. Weiterlesen

Lehrer

“Ohne Bildung hat Tirol keine Chance! Derzeit ist Tirol im Bildungs-Blindflug unterwegs, es gibt kein Bildungskonzept und keine Bildungsstrategie. Tirol hat nur zwei Rohstoffe, Schnee und Natur sowie Wissen und Können der Menschen. Letzteres müssen wir fördern”, erklären Fritz Dinkhauser und Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider. Weiterlesen

Fritz Dinkhauser und Bernhard Ernst von der Liste Fritz

„Immer wieder beklagen Vertreter aller politischen Parteien, dass die Debatten im Landtag kaum wahrgenommen werden. Dabei hätte es der Landtag selbst in der Hand, das zu ändern. Aktuelles Beispiel, die Debatte um die Landesuniversität UMIT. Aus Angst der ehemalige Rektor und derzeitige ÖVP Wissenschaftslandesrat Tilg könnte in Bedrängnis kommen, haben sie eine umfassende Debatte zum Thema UMIT abgeblockt und verhindert“, erklärt Klubobmann LA Bernhard Ernst. Weiterlesen

Geldscheine Euro

Der langjährige Rektor der Universität Innsbruck und Dekan der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultïät, Professor Christian Smekal, fordert in seinem TT Gastkommentar “Keine kommunalen Sparprogramme!” unmissverständlich mehr Geld für die Gemeinden, mehr Geld für die heimischen Klein- und Mittelbetriebe. Weiterlesen