Beiträge

Kind rechnet an der Tafel

„Ich kann das ewige Wenn und Aber in der Bildungspolitik nicht mehr hören. Tirol muss alle Hauptschulen zur Neuen Mittelschule machen. Wenn von 107 Hauptschulen in Tirol erst 33 Neue Mittelschulen sind, dann droht Tirol zum Bildungsland zweiter Klasse zu werden. Mit den von Landeshauptmann Platter angekündigten 25 Hauptschulen darf es nicht abgetan sein. Das haben sich die Kinder und Eltern nicht verdient“, erklärt LA Fritz Dinkhauser. Weiterlesen

Kind zeichnet

„Die Neue Mittelschule ist ein österreichweites Erfolgsmodell. Sie beendet das ungerechte, unsoziale und diskriminierende System der Leistungsgruppen an den Hauptschulen. Das Zeugnis einer NMS ist dem des Gymnasiums gleichwertig. In Tirol haben es die schwarz-roten Vorgänger dieser schwarz-roten Landesregierung aber verabsäumt, auf den Bildungszug NMS in Richtung Zukunft aufzuspringen. Während Vorarlberg die NMS flächendeckend anbietet, gibt es in Tirol im laufenden Schuljahr nur 33 NMS und 74 ´normale` Hauptschulen. Bei der Bewerbung als NMS sind leider von 51 Hauptschulen 26 auf der Strecke geblieben“, erklärt LA Gottfried Kapferer. Weiterlesen

Schule auf Tafel

Das Land wird jetzt jene Hauptschulen, die keine Neuen Mittelschulen geworden sind und damit keine zusätzlichen Bundesgelder bekommen haben, unter dem Titel „Tiroler Hauptschule neu“ aufwerten. Der große Vorteil: Ein erweitertes pädagogisches Konzept, mehr Geld und mehr Förderstunden. Weiterlesen

UMIT in Hall

Am kommenden Montag, 29. November, endet die Frist für die UMIT bzw. das Land Tirol, um einen Einspruch samt aufschiebender Wirkung beim Verwaltungs- und Verfassungsgerichtshof einzubringen. Weiterlesen

LandtagTV

Was Landesrat Bernhard Tilg von der Kritik der Opposition an den Verfehlungen an der UMIT hält, was Blasphemie wirklich bedeutet und wieso Landtagsabgeordneter Bernhard Ernst an der Kontrollkompetenz des Landtages festhält. Weiterlesen

Lehrer

“Ohne Bildung hat Tirol keine Chance! Derzeit ist Tirol im Bildungs-Blindflug unterwegs, es gibt kein Bildungskonzept und keine Bildungsstrategie. Tirol hat nur zwei Rohstoffe, Schnee und Natur sowie Wissen und Können der Menschen. Letzteres müssen wir fördern”, erklären Fritz Dinkhauser und Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider. Weiterlesen

Schüler rechnet an Tafel

“Die Zukunftschance der Region Tirol hängt daran, wie wir die Frage der Bildung bewältigen. Die Bildungsfreude soll nicht nur am 1. Schultag groß sein, sondern länger anhalten. Auch die Bildungsbereitschaft muss ein Leben lang gegeben sein”, meint LA Fritz Dinkhauser.
Weiterlesen