Beiträge

Ein Hubschrauber und ein Rettungswagen

Je mehr Hubschrauber in Tirol, desto teurer für die Steuerzahler! Weiterlesen

Rettungssanitäter bei der Arbeit

Rettungswesen: Tiroler Steuerzahler mussten 11,2 Mio. € in zweieinhalb Jahren nachschießen! Weiterlesen

Hubschrauber Rettung

Bei Hubschrauber-Rettungsflügen müssen Patienten zwischen 3.800 €, 7.000 € und bis zu 12.000 € selber zahlen oder sie müssen gar nichts zahlen, keinen Cent! Diesen eklatanten Unterschied macht aus, von welchem Rettungshubschrauber ein Patient geflogen wird. Laut ÖVP-Landesrat Tilg sollen jetzt „internistische Notfälle“ gratis geflogen werden, für Sport- und alpine Freizeitunfälle wird aber weiterhin eine Rechnung ins Haus flattern. Weiterlesen

Hubschrauber Rettung

Keine Lösung seit 3 Jahren

„Seit 2009 hat es ÖVP-Landesrat Tilg verabsäumt eine Lösung für die Patienten zu finden, die von der Flugrettung ins Krankenhaus geflogen werden. Jetzt ist – laut Auskunft von ÖVP-Landesrat Tilg – binnen weniger Tage eine Lösung möglich. Ich frage mich, warum es bei dieser ÖVP-SPÖ Landesregierung zuerst immer einen gewaltigen Aufschrei der Bevölkerung samt medialer Berichterstattung braucht, bis die verantwortlichen Herren und Damen von ÖVP und SPÖ reagieren. Das ist reine Anlass- und Ho-Ruck-Politik und kein Beispiel einer verlässlichen und durchdachten Politik, die sich die Tiroler verdient hätten“, stellt Klubobmann LA Bernhard Ernst fest.

Lösung Tilg – noch viele Fragen offen

Für die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol lassen die heute von ÖVP-Landesrat Tilg als Lösung verkauften Aussagen noch viele Fragen offen.

„Warum werden nur jene Tiroler entschädigt, die im Jahr 2012 eine Rechnung bezahlen mussten? Was ist mit jenen hunderten Tirolern, die ihre Rechnungen von 4.000 € und bis zu 12.000 € für eine Rettung per Hubschrauber schon bezahlt haben? Bleiben sie übrig bzw. wenn doch nicht, wo können sie ihr Geld zurückfordern? Woher kommt das Geld für die angekündigte Übergangslösung, nachdem die Tiroler Gebietskrankenkasse heute sagt, dass sie keinen Cent mehr zahlen wird? Aus welchem Budgettopf nimmt ÖVP-Landesrat Tilg das heute zugesagte Geld?“, will Klubobmann LA Bernhard Ernst wissen.

Information & Soforthilfe für betroffene Bürger

Für die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol bleiben die Forderungen, die im Dringlichkeitsantrag für nächste Woche formuliert sind, aufrecht und sind nach wie vor umzusetzen:

Weiterlesen

Rettungshubschrauber des ÖAMTC

Die Inanspruchnahme eines Rettungshubschraubers kann teuer werden. Rechnungen zwischen 3.500 € und 7.000 € sind keine Seltenheit. Ob ein Tiroler Bürger so viel für die Flugrettung bezahlen muss, hängt in erster Linie von der Farbe des Helikopters ab. ÖVP-Landesrat Tilg bleibt seit Jahren eine Lösung schuldig! Weiterlesen

Hubschrauber Rettung

Weiterhin ist die Zukunft der beiden Standorte der „Gelben Engel“ in Innsbruck und Nickolsdorf bei Lienz ungewiss. Ebenso verschiebt ÖVP-Landesrat Tilg einmal mehr die schon seit Monaten angekündigte Ausschreibung für die gesamte Tiroler Flugrettungsflotte. Weiterlesen