Beiträge

Tunnel
„Die heutige x-te Brenner Basistunnel-Feier ist eine Verschaukelungs-Feier für die Tiroler und österreichischen Steuerzahler und steht unter dem Zeichen der Milliarden-Schuldenberge in Bund, Land und bei den ÖBB”, stellen Klubobmann LA Bernhard Ernst und LA Fritz Dinkhauser klar.

Weiterlesen

Tunnel

 „Der Brenner Basistunnel wird zum nächsten Mahnmal einer verirrten Politik dieser ÖVP-SPÖ Landesregierung. Obwohl sämtliche Rahmenbedingungen fehlen, treten Platter, Gschwentner und Co. begeistert in Vorlage und geben weitere 120 Millionen Euro Tiroler Steuergelder aus”, kritisiert Klubobmann LA Bernhard Ernst. Weiterlesen

Brenner Basistunnel van Staa

Was eigentlich logisch war, ist jetzt auch öffentlich: Die SPÖ-ÖVP Bundesregierung muss den Bau des Brenner Basistunnel verschieben. Nach neuestem Fahrplan soll nicht 2011, sondern erst 2016 mit dem Brenner Basistunnel begonnen werden. Alles, was vorher gebaggert und betoniert wird, dient dem sogenannten Probe-, Erkundungs- oder Sondierstollen. Der Brenner Basistunnel wäre so frühstens 2026 fertig, wenn er überhaupt jemals fertig werden sollte. Angesichts leerer Kassen alles nicht weiter verwunderlich. Weiterlesen

Stoppt den Brenner Basistunnel

Die Schweiz und Europa feiern heute beim Gotthard-Basistunnel in der Schweiz den Durchschlag.

 „Das ist ein Freudentag für den europäischen Verkehr und die geplagten Anrainer an der Transitstrecke in der Schweiz, aber es ist gleichzeitig ein schwarzer Tag für das Milliardenprojekt Brenner Basistunnel“, stellt Klubobmann LA Bernhard Ernst fest. Weiterlesen

Tunnel

Die hoch verschuldeten Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) wollen den Bau des Brenner Basistunnels (BBT) um fünf Jahre nach hinten verschieben. Bundeskanzler Faymann sagt „Der Koralmtunnel ohne Semmeringbasistunnel ist nur ein halber Tunnel“ und reiht den Bau des Semmeringtunnels vor den BBT. Weiterlesen

Gleis Brennerbahn

„Die nächste Hiobsbotschaft trifft die Freunde des Milliardengrabes Brenner Basistunnel hart. Der zig Mal verschobene Baustart wird wieder verschoben, die zig Mal angekündigte Inbetriebnahme rückt mit dem Jahr 2025 in noch weitere Ferne, die reinen Baukosten werden mit mehr als 8 Milliarden wieder teurer. Dazu kommen noch etwa 4 Milliarden Finanzierungskosten. Zur Erinnerung, im Jahr 2002 lagen die geschätzten Baukosten noch bei 4,5 Milliarden Euro. Die Verwirklichung des Milliardenprojektes BBT wird insgesamt noch unsicherer. Bei den genannten Kosten, die die Europäische Union übernehmen soll, ist bisher nur der Wunsch Vater des Gedankens, fix ist dagegen nix. Platter, Tilg und Co müssen aus ihrem politischen BBT-Schneckenhaus heraus und der vom Verkehr geplagten Bevölkerung jetzt und heute helfen und nicht ein Vielleicht-Milliardenprojekt, das vielleicht im Jahr 2025 in Betrieb gehen kann, als Lösung vorgaukeln“, stellt Klubobmann LA Bernhard Ernst klar. Weiterlesen

Tunnel

Seit Jahrzehnten wird über den Brenner Basistunnel debattiert, seit Jahren daran geplant. Für die Befürworter des Milliardenprojektes BBT, das Management wie Teile der Landes- und Bundespolitik, musste daher klar sein, dass es Flächen für die Deponierung von Tonnen an Ausbruchsmaterial brauchen wird. Weiterlesen

Tunnel

Denn mittlerweile müsste bekannt sein, dass sämtliche Rahmenbedingungen für dieses Milliardenprojekt fehlen. Von einer verbindlichen Verlagerungsgarantie kann keine Rede sein, auch von den Zulaufstrecken nicht und ebenso wenig von der Finanzierung. Gerade bei Letzterem zeigt sich die Hilflosigkeit Platters, der bei seinen Verwandten in Wien Null Einfluss hat. Der Zug auf der Bundesebene in punkto Brenner Basistunnel ist schon abgefahren“, sagt LA Fritz Dinkhauser. Weiterlesen

Tunnel

Die Finanzierung des Milliarden-Projekts Brenner Basistunnel wird von Ministerin Doris Bures erneut in Frage gestellt. Die langfristige Finanzierung ist somit auf Bundesebene nicht gegeben. Für LA Fritz Dinkhauser der entgültige Todesstoß für den Brenner Basistunnel. Weiterlesen