Tabletten

Die sozialpsychiatrische Station in Hall will ÖVP-Landesrat Tilg mit Ende August 2013 schließen lassen.

Station geschlossen – Patienten auf der Straße!

“Die Schließung der sozialpsychiatrischen Station zeigt die konfuse und planlose Politik, die ÖVP-Gesundheitslandesrat Tilg mit Unterstützung der ÖVP-SPÖ Landesregierung vorantreibt. Er sperrt die Station zu, ohne eine andere Unterbringungsmöglichkeit für die Patienten zu haben. Damit stehen diese betroffenen Menschen quasi auf der Straße und ihre Angehörigen sprichwörtlich im Regen. Das ist unverantwortlich!”, meint LA Andrea Haselwanter-Schneider.

Zum Nachlesen:

Die Arbeit der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol für die betroffenen Menschen und Mitarbeiter:

  • Schriftliche Anfrage “Geplante Schließung der Sozialpsychiatrischen Station A7 in Hall in Tirol – Die Nachfrage”, Februar 2013
  • Schriftliche Anfrage “Geplante Schließung der Sozialpsychiatrischen Station in Hall in Tirol”, Dezember 2012
  • Anfragebeantwortung dazu von ÖVP-Gesundheitslandesrat Tilg: “Zur geplanten Schließung der sozialpsychiatrischen Station in Hall”, Jänner 2013