Landtags TV

Die Vielzahl an ÖVP-Skandalen frustriert viele Tiroler: Das Unrecht Agrargemeinschaften. Switaks Penthouse-Affäre mit Liftkaiser Schultz. Die Missstände an der Klinik. Das 260-Millionen-Euro-Debakel der Landesbank Hypo Tirol und der Griff der ÖVP in die TIWAG und damit in die Taschen der Tiroler Stromkunden.

All das ist nicht sozial, nicht gerecht und nicht sauber. Die Landespolitik muss das Heft in die Hand nehmen, um das Vertrauen der Bürger zurückzugewinnen.

Die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol hat ein Manifest, also13 Punkte Programm für ein soziales, gerechtes und sauberes Tirol ausgearbeitet.

Zum Nachlesen: Das Manifest für politische Hygiene in Tirol.

Was die Landesunternehmen betrifft, ist der Landtag im Blindflug unterwegs. Die Landesregierung und das jeweilige Management geben den Landtagsabgeordneten kaum Informationen.

Entgegen seiner vielen Ankündigungen hat Landeshauptmann Platter das Unrecht Agrargemeinschaften nicht beseitigt.

Der Landtag muss sich seine Rechte zurückkämpfen und die Regierungsparteien müssen sich von der Landesregierung emanzipieren. Erst dann kann Tirol sozialer, gerechter und sauberer werden.