Kindergarten
Es ist sehr erfreulich, dass jetzt auch Tirol – nach langem Widerstand der ÖVP – den Weg für die Neue Mittelschule ebnet. Ab Herbst sollen Schulversuche an acht bisherigen Hauptschulen in der Landeshauptstadt Innsbruck starten.

„Vom Grundsatz der Gleichbehandlung ist hier aber keine Spur. Nur Schülerinnen und Schüler aus Innsbruck, die den entsprechenden Sprengeln zugehörig sind, sollen das Angebot nützen können. Was ist mit dem Rest der Tiroler Kinder? Sind die Tiroler Kinder außerhalb von Innsbruck der ÖVP-SPÖ Landespolitik weniger wert? Sie müssen sich weiterhin in Leistungsgruppen eingliedern lassen. Sie bekommen nicht dieselbe Forderung und Förderung wie es in den neuen Mittelschulen der Fall sein soll. Das ist absolut ungerecht. Ich sehe hier eine Diskriminierung und eine Ausbildung unserer Kinder auf einem längst überholten Niveau.“, sagt LA Dr. Andrea Haselwanter-Schneider von der zweitstärksten politischen Kraft im Land.

Leistungsgruppen gehören abschafft! Schulsprengel müssen fallen!

Die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol fordert daher, dass die Leistungsgruppen in den Tiroler Hauptschulen endlich abgeschafft werden und die Schulsprengel endgültig fallen.

„Gerade als Pädagogin ist mir hinreichend bekannt, dass sich das Einteilen der Kinder in Leistungsgruppen nicht bewährt hat. Die Kinder werden damit abgestempelt. Für das Lernen sind heterogene Gruppen weitaus günstiger. Diese Tatsache bestätigen auch namhafte Pädagogen. Ich fordere daher, dass die Leistungsgruppen in den Tiroler Hauptschulen abgeschafft werden und die Schulsprengel endgültig fallen. Erst dann finden alle Tiroler Kinder die selben Lernbedingungen vor und erst dann können die Eltern die Schule nach ihrem persönlichen Dafürhalten wählen.“, sagt LA Haselwanter-Schneider.