Traktor mit Heuballen

Agrargemeinschaft Mieders bekommt Sachwalter

„Ein Sachwalter ist eine reine Notmaßnahme. Die ÖVP-SPÖ Landesregierung hat zugeschaut, wie das Haus brennt und die Feuerwehr streikt, jetzt schickt sie zum abgebrannten Haus einen Jungfeuerwehrmann hin. Der Sachwalter für die Agrargemeinschaft Mieders ist purer Aktionismus von Landeshauptmann Platter. Er braucht offenbar dringend einen Befreiungsschlag, weil er zunehmend unter Druck steht. Denn wir haben verlangt, dass Grund und Boden sowie das Vermögen sofort an die Gemeinden zurück übertragen werden. Das lehnen ÖVP und SPÖ bisher noch ab. Wir werden beim Unrecht rund um die Agrargemeinschaften aber nicht nachgeben!“, stellt LA Fritz Dinkhauser klar.

Zum Nachlesen: Das Nachrichtenmagazin profil widmet sich der Causa Agrargemeinschaften mit einer Reportage aus Mieders

Sachwalter ohne Kompetenzen!

„Platter betreibt Show-Politik. Die Einsetzung eines Sachwalters in dieser Form ist ein billiger Taschenspielertrick. Denn dieser Sachwalter hat keine Kompetenzen und Befugnisse, die er braucht, damit die Gemeinde endlich zu ihrem Recht kommt. Ein richtiger Sachwalter hat sämtliche Kompetenzen, dem Sachwalter für die Agrargemeinschaft Mieders gibt der zuständige Landesrat Steixner aber nur Teilkompetenzen. Ich garantier bei meiner Ehr, das Gemeindekonto bleibt weiter leer!“, sagt LA Dinkhauser.

Agrargemeinschaften: Bis heute noch kein Euro geflossen!

„Bis heute ist kein einziger Euro geflossen. Bis heute haben die Gemeinden, von dem was ihnen rechtmäßig zusteht, noch nichts bekommen. Wir reden in Mieders von 1,6 Millionen Euro, die die Agrargemeinschaft auf der hohen Kante hat. Dem Eigner Gemeinde gehört endlich der Tresorschlüssel in die Hand gegeben. Die Gemeinden dürfen nicht länger die Knechte von ein paar Agrariern sein!“, erklärt LA Dinkhauser.

7 ÖVP-SPÖ Bürgermeister stehen im Landtag auf der Waage!

Die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol appelliert dringend an die 7 Bürgermeister, die für ÖVP und SPÖ im Landtag sitzen, dem Antrag auf Rückübertragung des Gemeindegutes an die Gemeinden zuzustimmen.