Hypo Tirol Bank Zentrale Innsbruck

Die Landesbank Hypo Tirol hält rund 270 Millionen € an Anleihen aus den schwer gebeutelten PIIGS-Ländern, also aus Portugal, Irland, Italien, Griechenland und Spanien. Das Hypo-Management lässt jetzt verlautbaren, dass es sich von einigen dieser Wertpapiere trennt.

Hypo-Wertpapier-Verkauf: Wie hoch sind Verluste?

Aber die Hypo-Manager in Platters Verantwortung sagen nicht dazu, dass sie jetzt mit Verlust verkaufen müssen.

“Unter den Augen von Landeshauptmann Platter geht die Vernichtung von Tiroler Volksvermögen munter weiter. Die Geheimhaltungspolitik auch. Trotz Abschreibungen von 269 Millionen Euro in den letzten drei Jahren weigert sich die ÖVP-SPÖ Landespolitik unter Platter nämlich, eine Prüfung durch externe Experten, wie wir sie seit langem fordern, zuzulassen! Erst damit wird klar, wie es um die Landesbank Hypo tatsächlich steht und welche finanziellen Leichen noch in den Büchern schlummern”, stellt LA Fritz Dinkhauser dazu klar.

Zum Nachlesen: “Hypo reduziert massiv den Wertpapierbestand”, Tiroler Tageszeitung, 05. Mai 2012

Hintergrund & Wissen:

Alles zum Finanzdebakel der Landesbank Hypo Tirol + alle FRITZ-Initiativen