Postkasten“Angesichts des geradezu dramatischen Kahlschlages bei den Postämtern in Tirol müssen sich Bundeskanzler und Landeshauptmann fragen lassen, was gilt das Wort eines Bundeskanzlers?, was gilt das Wort einer Ministerin?, was ist der einstimmige(!) Landtagsbeschluss aller Parteien, initiiert vom Bürgerforum, des Tiroler Landtages wert? und wer regiert eigentlich Österreich: Die Post-Manager? Das ist die absolute Bankrotterklärung der Politik!”, ist LA Fritz Dinkhauser von der zweitstärksten politischen Kraft im Land erzürnt.

Bis vor kurzem hat Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) noch gesagt, dass es bis Juni keine Postämter-Schließungen geben wird. Nun ist die Katze aus dem Sack! Allein in Tirol sollen 45 Postämter geschlossen werden.

Gemessen wird mit verschiedenem Maß

45 Postämter – das ist die bisher größte Schließungswelle Österreichs. Die Tiroler Bevölkerung und die Tiroler Arbeitnehmer trifft es aktuell am härtesten.

“Kein Wunder, die Wiener werden natürlich so kurz vor der Landtagswahl vom postalischen Kahlschlag verschont. Hingegen in Tirol fährt die postalische Axt mit voller Wucht hinein.
Unfähige Manager regieren Österreich und unsere lahmen Politiker schauen bei dieser menschenverachtenden Taktik einfach tatenlos zu. Die Politik hat hier total versagt! Das ist die Bankrotterklärung der Politik vor den Postmanagern.”, sagt LA Dinkhauser.