Weihnachtshauptmann Platter beim Geldverteilen

Weihnachten wird’s und da will auch Landeshauptmann Platter was verschenken.

Weil seine Taschen völlig leer sind (388 Mio. € Landesschulden, 260 Mio. € Hypo-Debakel, 230 Mio. € TIWAG-Abzwacke auf Vielleicht-und-hoffentlich-Gewinne), schenkt er einfach das Geld von Anderen her.

Platter und Co. verteilen das Geld des Gemeindeausgleichsfonds. Also jene Mittel, die als Ertragsanteile des Bundes für die Gemeinden bestimmt sind.

 

  • Dreist: Platter gibt den Gönner und schenkt den Tiroler Gemeinden Geld, das ihnen ohnehin gehört.
  • Besonders dreist: Nach dem Motto, tue Gutes und lass darüber schreiben, lässt Platter das die Tiroler Bürger via Bezirksblätter wissen.
  • Ganz besonders dreist: Platters-Förder-Schmäh und seine mediale Großoffensive müssen wohl auch noch die Tiroler Steuerzahler berappen. Diejenigen also, die die Gelder mit ihrer Steuerkraft erst aufgebracht haben…

Der vermeintliche Gönner Platter und seine mediale Großoffensive

Bezirksblätter Westliches Mittelgebirge, 14.12.11

Bericht der Bezirksblätter über Platters Förderpaket

Bezirksblätter Hall/Rum, 14.12.11

Bezirksblätter Stubai/Wipptal, 14.12.11

Bezirksblätter Landeck, 14.12.11

Bezirksblätter Schwaz, 14.12.11

Bezirksblätter Reutte, 14.12.11

Bezirksblätter Osttirol, 14.12.11

Bezirksblätter Kitzbühel, 14.12.11