Die Rettungsdienst-Gesellschaft steht 2 Jahre nach der Neuausschreibung des Tiroler Rettungswesen vor einem Millionen-Minus. Ein Sonderlandtag und ein Misstrauensantrag gegen den verantwortlichen Landesrat Tilg stehen im Raum. Farbe bekennen muss jetzt auch die SPÖ. “Trägt sie der ÖVP weiterhin die Schleppe oder stellt sie sich auf die Seite der Patienten, Mitarbeiter, Freiwilligen und Steuerzahler”, so Bernhard Ernst, Klubobmann der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol. Fest steht, ganz so einfach kann das fehlende Geld nicht zugeschossen werden.

 

Die mediale Berichterstattung: