Traktor

Die Agrargemeinschaft Obermieming, die von Amts wegen neu reguliert werden sollte, hat jetzt einstimmig beschlossen, einen Antrag an das Land zu stellen, wonach abgeklärt werden soll, ob die Agrargemeinschaft überhaupt eine Gemeindeguts Agrargemeinschaft ist.

„Dieses Spiel ist leicht durchschaubar. Die Agrar-Funktionäre picken sich eine Einzelfrage heraus und schicken sie auf die große Reise. Die Frage muss dann durch alle Instanzen geklärt werden. Der Effekt ist, dass das Land, die Gemeinde und die Bürger so Jahre verlieren. Das ist eine bewusste Verzögerungstaktik der Agrar-Funktionäre. Außerdem überhäufen sie die Beamten im Land mit sinnloser Arbeit. Sie hoffen wohl, auf die zweite Instanz, den Landesagrarsenat, wo mit HR Dr. Sponring jener Beamte sitzt, der noch nach dem klaren VfGH-Erkenntnis aus dem Jahr 1982 Gemeindegut ins Eigentum von Agrargemeinschaften übertragen hat!“, zeigt sich LA Andreas Brugger von der größten Oppositionspartei im Land verärgert.

Land soll Bürgermeister mit Leitung der Agrargemeinschaften betrauen!

Die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol weist darauf hin, dass es um das Eigentum der Gemeinde und damit aller Bürger geht. Jeden Tag kann ein beträchtlicher Schaden entstehen. Gerade die Agrargemeinschaft Obermieming ist zuletzt mit einem Grundstücksgeschäft aufgefallen. So haben die Agrar-Funktionäre Baugrund (866m2) an eine Verwandte eines Agrargemeinschafts-Mitgliedes um 23 Euro verscherbelt. Der tatsächliche Verkehrswert des Baugrundstückes beträgt gut das Zehnfache. Der Gemeinde und damit allen Bürgern sind dadurch rund 180.000 Euro entgangen.

„Die Agrar-Funktionäre wissen genau, solange nicht neu reguliert wird, bleiben sie an den Schalthebeln sitzen. Dann können sie Grund und Boden weiterhin untereinander verschieben. Das Land müsste den Funktionären der Agrargemeinschaften die Motivation nehmen, die Lösung der Agrargemeinschaftsfrage zu behindern und in die Länge zu ziehen. Das geht am besten, indem das Land den Bürgermeistern die einstweilige Leitung der Agrargemeinschaften überträgt“, fordert LA Brugger.