Mieders Ortstafel

Laut Agrargesetz (Tiroler Flurverfassungslandesgesetz) bekommen Agrargemeinschaften, die sich nicht an die Spielregeln halten, einen Sachwalter vorgesetzt. Im Auftrag des Landes übernimmt der Sachwalter dann die Agenden der Agrargemeinschaft. Die Tatsache, dass es für rund 100 Agrargemeinschaften noch keinen fertigen Rechnungsabschluss für das Jahr 2010 gibt, beweist, wie schwerfällig die Umsetzung des Erkenntnisses des Verfassungsgerichthofes von Statten geht.

ÖVP-SPÖ Bauchfleck mit Sachwalter in Mieders

Weil ÖVP und SPÖ das Agrargesetz schwammig statt glasklar formuliert haben, braucht es Notmaßnahmen, wie die Einsetzung von Sachwaltern. ÖVP-Landeshauptmann Platter und SPÖ-Chef Gschwentner haben dies befürwortet. Gschwenter wollte überhaupt alle unbelehrbaren Agrargemeinschaften unter Kuratel eines Sachwalters stellen. Das Beispiel Mieders aber zeigt, auch Sachwalter sind nicht die Lösung…

Zum Nachlesen: “Sachwalter in Mieders ausgewechselt”, Tiroler Tageszeitung, 22.02.12

Vorhersehbarer Flop

Den schwarz-roten Sachwalter-Flop hat die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol vorausgesagt: