Busse

Das Kundenservice ist trotz VVT und seitenlangen Imageeinschaltung der öffentlichen Nahverkehrsunternehmungen seit Jahren ein andauerndes Problem. Fahrpläne sind zwischen Bus und Bahn nicht abgestimmt, Anschlusszeiten zu kurz bemessen, Informationen über Streckensperren oder Ausfälle werden ungenügend publik gemacht. Die Benützerinnen und Benützer sind dabei die Leidtragenden!

Immer wieder berichten Benützer von öffentlichen Verkehrsmitteln von zu kurz bemessenen Anschlusszeiten, von fehlenden Informationen, von Bahnhöfen und Stationen ohne Auskunftsmöglichkeiten.

Das Land Tirol ist Alleineigentümer des VVT, daher muss sich der Tiroler Landtag mit dieser Thematik auseinandersetzen. Die Anträge der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol haben das Ziel wirkliche Verbesserungen zu erreichen und den zahlreichen Benützerinnen und Benützern der öffentlichen Verkehrsmittel und ihren Anliegen Gehör zu verschaffen.

    • Daher der Antrag: „Für eine Verbesserte KundInneninformation im öffentlichen Nahverkehr bei Verspätungen und witterungsbedingten Ausfällen“

    • Daher der Antrag: „Für eine verbesserte Abstimmung der Fahrpläne auf der Strecke Reutte – Innsbruck zwischen der Ausserfernbahn (DB-Regio) und der Mittenwaldbahn von Garmisch nach Innsbruck, sowie von Garmisch nach München”

    • Daher die Anfrage: “Für ein verbessertes Kundenservice auf den Bahnhöfen und Stationen”

  • Daher der im November Landtag 2008 eingebrachter Antrag: “Auf Einführung einer regelmäßigen Fahrplanüberwachung/Evaluierung des öffentlichen Nahverkehrs VVT”