Arbeiter, Akademiker, Bauern und Bürger – das 72 köpfige Team der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol hat sich heute in den Räumen des BFI Innsbruck, der größten Bildungseinrichtung im Land, vorgestellt.

“Wir stehen am Vorabend der Wende in Tirol. 70 Jahre ununterbrochene ÖVP-Regierung sind genug, der 28. April wird ein historischer Tag werden”, ist FRITZ-Landesspitzenkandidatin Dr. Andrea Haselwanter-Schneider überzeugt.

Buntes Tirol statt schwarzes Tirol!

“Wir wollen Tirol zum Positiven verändern, aus dem schwarzen Tirol ein buntes Tirol machen. Es ist nicht alles schlecht im Land, aber vieles geht besser. Vom leistbaren Wohnen, über das Agrarunrecht bis hin zur Kontrolle. Wir haben fünf Jahre lang unsere Finger in viele offene Wunden gelegt, haben Missstände aufgezeigt und 685 Initiativen im Landtag für die Tiroler Bürger eingebracht. Uns geht es um die Menschen, nicht um die Macht”, stellt Dr. Andrea Haselwanter-Schneider fest.

FRITZ-Landesliste: Plätze 1 bis 10

  1. Dr. Andrea Haselwanter-Schneider
  2. Dr. Andreas Brugger
  3. Mag. Isabella Gruber
  4. Peter Rauchegger
  5. Helmuth Werth
  6. Mag. Susanne Wunderer
  7. Gerald Depaoli
  8. Dr. Martin Zanon
  9. Willi Zöhrer
  10. Peter Scheiring

Zum Nachschauen:

Den Tirolern eine Stimme geben…

“Wir wollen Schluss machen mit der schwarzen Politik für ein paar Privilegierte. Wer eine Lobby hat im Land erreicht etwas, der Rest fällt durch. Die Mehrzahl der Tiroler hat keine Stimme. Das ärgert uns, das wollen wir abstellen. Es braucht Handschlagqualität, die wir in unseren Berufen täglich beweisen. Die Tiroler verdienen eine Wende. Wir stehen für ein offenes, soziales und gerechtes Tirol”, erläutern Isabella Gruber und Peter Rauchegger stellvertretend für die Kandidatinnen und Kandidaten auf der Landesliste.

Regierung ohne ÖVP!

Die Tiroler haben uns vor fünf Jahren zur zweitstärksten Kraft gemacht, weil sie eine Veränderung wollten. Die Demokratie braucht Belebung und braucht einen Wechsel. Es ist beschämend, dass viele Leute Angst um ihren Arbeitsplatz und um ihr Fortkommen haben. Es ist beschämend, dass es zwar eine Schuld aber nie einen Schuldigen in diesem Land gibt, weder beim Finanzdesaster der Landesbank Hypo noch bei der Lebenshilfe noch beim Agrarunrecht. Die ÖVP ist nicht regierungsfähig, weil sie – wie beim Agrarunrecht bewiesen – die Demokratie nicht einhält. Fritz oder Filz heißt es, unser Wunsch ist eine Regierung ohne ÖVP”, erklärt Fritz Dinkhauser.

Der Politik wieder vertrauen können…

„Die Tiroler, die ich kenne, haben weder das Geld, um einem ÖVP-Landesrat eine günstige Luxus-Wohnung zu geben, noch die Zeit, sich um jedes Thema persönlich anzunehmen. Sie verlassen sich auf die Politik, wie ein Patient auf seinen Arzt, und sind enttäuscht. Wir setzen uns für diese Menschen ein“, sagt Dr. Andreas Brugger.

Zum Nachlesen:

“Liste Fritz hofft auf eine Wendekoalition in Tirol”, Tiroler Tageszeitung, 04. April 2013

“Liste fritz will ein buntes Tirol”, Kronen-Zeitung, 04. April 2013

“Liste Fritz startet Wahlkampf”, Österreich, 04. April 2013

Bericht der Tiroler Tageszeitung zum Wahlkampfauftakt der Liste Fritz   Bericht der Kronen Zeitung zum Wahlkampfauftakt der Liste Fritz   Bericht der Zeitung Österreich zum Wahlkampfauftakt der Liste Fritz