“Der Bezirk Schwaz ist das Herz Tirols. Hier spielen Wirtschaft, Tourismus, Industrie und Wohlstand zusammen, da braucht es auch einen hervorragenden Spitzenkandidaten für den Bezirk. Mit Helmuth Werth als ehemaligem Vizebürgermeister von Schwaz haben wir einen Menschen gewonnen, der hohe Kompetenz bei der Umsetzung des leistbaren Wohnens und im Sozialbereich mitbringt”, freut sich LA Fritz Dinkhauser über den Bezirksspitzenkandidaten für Schwaz.

Wende abschließen – ÖVP abwählen!

“Als Liste Fritz – Bürgerforum Tirol haben wir 2008 die politische Wende eingeleitet und diese Wende wollen wir am 28. April 2013 mit der Abwahl der ÖVP abschließen. Wir haben in den vergangenen knapp fünf Jahren viel weiter gebracht. So hätte die ÖVP ohne unsere konsequente Arbeit im Land etwa das Agrarunrecht, wie nach dem Verfassungsgerichtshof-Urteil von 1982, auch diesmal wieder beerdigt. Aber wir haben das nicht zugelassen. Wir stehen für ein Ende der Verfilzung und Verschultzung im Land“, stellt Fritz Dinkhauser, Gründer und Obmann der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol klar.

Helmuth Werth, Andrea Haselwanter-Schneider und Fritz Dinkhauser von der Liste FritzSozial & engagiert!

Für die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol, die bei der Landtagswahl 2008 um knappe 625 Stimmen das Grundmandat in Schwaz verfehlt hat, tritt Helmuth Werth im Bezirk Schwaz bei der Landtagswahl 2013 an.

“Ich war bis 2005 Vizebürgermeister von Schwaz und bin so gesehen ein politischer Heimkehrer. Als Wohnungsreferent konnte ich hier meine Spuren hinterlassen, weil wir vom Verwalten der Wohnungen zum Gestalten gekommen sind. Auf die Bedürftigkeit der Menschen haben wir zuallererst geschaut. Wohnen im Bezirk und in Tirol kann günstiger sein, die Liste Fritz hat dazu Lösungskonzepte ausgearbeitet. Mir liegt die Sachpolitik und ich habe jetzt die Chance, für die Menschen zu arbeiten”, erklärt Bezirksspitzenkandidat Helmuth Werth.

ÖVP vergisst auf Tiroler Arbeitnehmer – wir nicht!

“Während im Bezirk Schwaz bei der ÖVP der Wirtschaftsbund und der Bauernbund das Sagen haben, liegen Helmuth und mir als gelernte Krankenschwester und ehemaliger Betriebsrätin und AK-Kammerrätin die Arbeitnehmer im Bezirk und im ganzen Land sehr am Herzen. Wir stehen für ein gerechtes Tirol, ob beim Wohnen, bei der Beseitigung des Agrarunrechtes oder bei der Pflege. Gerade bei letzterem Thema haben ÖVP und SPÖ viel verschlafen, denn die wahren Helden des Alltags, nämlich jene Menschen und vor allem Frauen, die zu Hause ihre Verwandten pflegen, gehören viel stärker entlastet. Wir schauen auf die Frauen, auf die Familien und auf jene Menschen, die sonst keine Stimme im Land haben”, skizziert LA Dr. Andrea Haselwanter-Schneider einige ihrer Anliegen als Landespitzenkandidatin der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol.

Unser Kandidat in den Medien:

Bericht der Tiroler Tageszeitung zur Kandidatur der Liste Fritz in Schwaz   Bericht der Bezirksblätter zur Kandidatur der Liste Fritz in Schwaz   Bericht von Brennpunkt zur Kandidatur der Liste Fritz in Schwaz   Bericht von Brennpunkt zur Kandidatur der Liste Fritz in Schwaz   Bericht der Bezirksblätter zur Kandidatur der Liste Fritz in Schwaz