Landtagssitzung in Tirol

Am Mittwoch, 28. März ab 09.00 Uhr, und am Donnerstag, 29. März ab 9.00 Uhr, findet der März-Landtag statt. Zur besseren Übersicht die Tagesordnung: Mit allen Initiativen, die der Landtag behandelt – die schriftlichen und mündlichen Anfragen, die Anträge und Regierungsvorlange sowie das Thema der aktuellen Stunde.

Die FRITZ-Initiativen zum Anschauen und Herunterladen:

  • Mündliche Anfrage: Lebenshilfe Tirol: Warum hat das Land als größter Geldgeber auf laufende Kontrolle verzichtet? (Dinkhauser)
  • Dringlichkeits-Antrag: Med Uni / TILAK (Dinkhauser)
  • Dringlichkeits-Antrag: Antikorruptions- und Transparenzgesetz (Ernst)
  • Dringlichkeits-Antrag: Hypo Statusbericht (Ernst)

Damit ein Dringlichkeitsantrag sofort behandelt wird braucht es eine Zweidrittel-Mehrheit, das heißt von den 36 Landtagsabgeordneten müssen 24 für eine dringliche Behandlung stimmen (Mandatsverteilung im Tiroler Landtag derzeit: 16 ÖVP; 5 SPÖ; 5 Fritz; 4 Grüne; 3 FPÖ; 2 Bürgerklub; 1 freier Abgeordneter).

  • Antrag: Leistbares Wohnen in Tirol (Dinkhauser)
  • Antrag: Keine Landesförderung bei Gesetzesverstößen (Dinkhauser)
  • Antrag: Helmtherapie (Dinkhauser)
  • Antrag: Bestandsaufnahme der Tiroler Erwachsenenbildung (Dinkhauser)
  • Antrag: 365 Ideen für Tirol. Bürger-Idee 98: Mietspiegel (Ernst)
  • Antrag: Auflösung der Anteilsverwaltung (Ernst)
  • Antrag: Managergehälter (Ernst)
  • Antrag: Agrarnovelle (Brugger)
  • Antrag: LKW-Kontrollen auf der Brennerautobahn (Kapferer)
  • Antrag: Maßnahmen gegen Lehrermangel (Kapferer)

bisher ausgesetzte Anträge, die jetzt in den Landtag kommen und abgelehnt werden:

  • Antrag: Bemautung der Hahntennjochstraße und Schaffung einer Umfahrung (Kapferer)

 

Der Landtag ist grundsätzlich öffentlich also komm vorbei oder verfolge die Debatten live im Internet!