Andrea Haselwanter-Schneider mit einem Elektro-Auto

Elektro-Autos schonen Umwelt und Geldtaschen der Tiroler

“Die Zeit ist reif für Elektro-Autos, sie bewältigen mittlerweile sinnvolle Reichweiten von 150-200 km, sie sind supergünstig im Betrieb, sie machen keinen Lärm und sie produzieren keine schlechte Luft, was im Luftsanierungsgebiet Tirol ein überaus gewichtiges Argument ist. Elektro-Autos sind, gerade wenn sie mit Ökostrom betreiben werden, auch umweltfreundlich. Der Wehrmutstropfen bei den Elektro-Autos ist, dass sie mit 20.000 bis 35.000 Euro noch teuer in der Anschaffung sind und es keine Förderung des Landes für Privatpersonen gibt”, erklärt Klubobfrau LA Andrea Haselwanter-Schneider den Anlass für die jüngste FRITZ-Landtagsinitiative.

Liste FRITZ schlägt Landesförderung für Elektro-Autos vor: Bis zu 5.000 € pro Tiroler

Andrea Haselwanter-Schneider im Elektro-Auto“Wir beantragen eine Landesförderung für Elektro-Autos von 20 Prozent der Anschaffungskosten, maximal 5.000 Euro pro Tiroler. Wir wollen einen Anreiz für alle Bürger schaffen und Tirol zukunftsfit machen. Diese Landesförderung für Elektro-Autos bringt nur Gewinner, sie hilft der Tiroler Umwelt, sie unterstützt die heimische Wirtschaft und sie schont die Geldtaschen der Tiroler!”, hält Andrea Haselwanter-Schneider fest.

Elektro-Autos sind ideale Pendler-Autos

“Ein Pendler ist täglich aufs Auto angewiesen, kann aus verschiedenen Gründen nicht auf Öffis umsteigen und fährt meist nur kurze Strecken. Laut Studien sind die Fahrten der österreichischen Autofahrer zu 95% kürzer als 50 Kilometer. Elektro-Autos sind supergünstig im Betrieb und für sie fallen die Nova und die motorbezogene Versicherungssteuer weg, was auch einige hundert Euro pro Jahr ausmacht”, weiß Andrea Haselwanter-Schneider.

Andrea Haselwanter-Schneider auf der "Tirol zukunftsfit" Tour der Liste FritzFakten “Kostenvergleich E-Autos und andere im Betrieb”:

  • Diesel- oder Benzinfahrzeug bei Verbrauch von 5 Liter pro 100 km – 7 € Kosten pro 100 km
  • Gasauto kostet etwa 3 € pro 100 km
  • Elektro-Auto kostet 1,35 € pro 100 km

Fakten “So weit fahren die österreicher mit ihrem Auto”:

  • 98% der Fahrten in Österreich sind unter 100 Kilometer.
  • 95% der Fahrten sind sogar kürzer als 50 Kilometer und
  • 80% der Fahrten sind kürzer als 20 Kilometer

Land Tirol fördert Elektro-Autos für Privatpersonen gar nicht

“Andere Bundesländer, wie Oberösterreich, Steiermark, Salzburg oder Vorarlberg haben eigene Landesförderprogramme für Elektro-Autos aufgelegt, der Bund fördert Betriebe, Vereine und Gebietskörperschaften, allerdings keine Privatpersonen. Viele Fakten sprechen heute für Elektro-Autos und die schwarz-grüne Landesregierung kann mit uns gemeinsam die Chance nützen, mit einer interessanten Landesförderung für die Bürger einen Beitrag gegen Lärm, gegen schlechte Luft und für die Geldtaschen der Tiroler Bürger zu leisten”, setzt Klubobfrau und Landtagsabgeordnete Andrea Haselwanter-Schneider auf die politische Vernunft der zuständigen schwarz-grünen Landesregierung.

So blockieren die Tiroler Grünen die Förderung von Elektro-Autos in Tirol: