Zwei Kinder mit Regenschirm

In Tirol gibt es zu wenige Plätze für Kinder und Jugendliche, die Opfer von gewalt oder Missbrauche geworden sind, oder aus verwahrlosten Familien kommen.

“Im Jahr 2012 konnten 92 solche Kinder und Jugendliche nicht in Tirol untergebracht werden. So sind 57 Kinder und Jugendliche in Einrichtungen in andere Bundesländer und 35 überhaupt außerhalb Österreichs untergebracht worden. Es ist beschämend, dass es immer noch zu wenige Unterbringungsplätze in Tirol für solche ohnehin schwer vom Leben gezeichnete Kinder und Jugendliche gibt!, stellt Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider klar.

Zum Nachlesen:

Bericht der Tiroler Tageszeitung über Gewalt gegen Kinder und Jugendliche