Skifahren

Die Tirol Regiocard des Tiroler Oberlandes ermöglicht Familien und Kindern das Skifahren ebenso wie das kostengünstige Bergwandern oder die Nutzung der heimischen Freizeitanlagen und Badeseen. Die Tirol Regiocard des Tiroler Oberlandes erhöht die regionale Wertschöpfung und fördert die Akzeptanz des Skisports und damit des Skitourismus.

Günstiges Skifahren – Vorrang für alle Tiroler Familien!

„Die Tirol Regiocard des Tiroler Oberlandes ist ein Erfolgsmodell. Was im Oberland funktioniert, will ich ich für alle Tiroler Familien möglich machen. Mein Ziel ist eine REGIOCARD PLUS, die die Familiengeldbörsel schont und die Tiroler Freizeitwirtschaft belebt. Um das zu erreichen, will ich die Tirol Regiocard des Tiroelr Oberlandes in drei Schritten auf ganz Tirol ausweiten: Erstens braucht es eine REGIOCARD für ganz Tirol. Zweitens sollten wir eine REGIOCARD PLUS für das Oberland plus Innsbruck oder das Unterland plus Innsbruck anbieten. Und drittens schlage ich drei regionale Karten vor: Die REGIOCARD Oberland mit Außerfern. Die REGIOCARD Innsbruck und REGIOCARD Unterland mit Osttirol.“, erklärt LA Bernhard Ernst von der zweitstärksten politischen Kraft im Land das Modell einer REGIOCARD PLUS für ganz Tirol.

Für die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol liegen die Vorteile dieses Modells auf der Hand. Erstens amcht es Skifahren für alle Tiroler Familien leistbar. Zweitens verhindert es freizeit-Verkehr quer durch das Land. Etwa die Hälfte der Bevölkerung, das sind etwa 300.000 Menschen, lebt im Tiroler Zentralraum. 90 Prozent, also der Großteil, der Sommer- und Winter-Sportaktivitäten werden jedoch in einem Umkreis von 50 km von Wohnort unternommen.

REGIOCARD PLUS verhindert Freizeit-PKW-Verkehr durch ganz Tirol!

„Das Modell REGIOCARD PLUS vermeidet einen überbordenden Freizeit-PKW-Transit innerhalb Tirols. Durch die regionale Staffelung müssen die sportbegeisterten Tiroler nicht quer durchs Land fahren. Noch dazu, wenn wir wissen, dass die meisten Menschen ihre Freizeit im Umkreis von 50 Kilometern verbringen wollen und nicht stundenlang Auto fahren. Landeshauptmann Platter hat angekündigt, Tirol zum familienfreundlichsten Bundesland zu machen. Er ist zusammen mit seiner ÖVP Wirtschafts- und Familienlandesrätin Zoller-Frischauf gefordert, Gespräche mit den heimischen Liftbetreibern zu suchen. Es geht um Gerechtigkeit für alle Tiroler Familien. Außerdem belebt die REGIOCARD PLUS gerade jetzt in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die heimische Wirtschaft. Sie sorgt dafür, dass die bestehenden Sport- und Freizeitanlagen ausgelastet sind.“, sagt LA Ernst.