Fritz Stammtisch in Innsbruck

Spannende Diskussionen zu ernsten Themen bei unserem Fritzstammtisch in Innsbruck!

„Man stelle sich vor der eigene Nachbar hat seine Mauer ein Stück ins eigene Grundstück gestellt. Er ist uneinsichtig und beharrt auf seinem Recht. Man selbst will sich das nicht gefallen lassen und geht vor Gericht.  Noch vor dem Gerichtsurteil findet man heraus, dass der Nachbar und der Richter gemeinsam auf Jagd gehen. Wem würde das gefallen?“ An diesem  Beispiel illustriert LA Dr. Andreas Brugger, was ihn an der Jagdeinladung des Landeshauptmannes Günther Platter durch die Agrargemeinschaft Häselgehr stört.  „Die Jagd ist eine alte Tiroler Tradition und durchaus etwas Schönes. Da stimme ich zu. Was mich nur ärgert ist, dass die ÖVP so tut als ob das das Thema wäre“ , sagt LA Dr. Andreas Brugger beim fritzstammtisch.

Bernhard Ernst, Klubobmann der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol, berichtet über die Erfolge der letzten Zeit.

  • So wurde im Landtag der Antrag für die Verhandlung über die Kostenübernahme bei der Helmtherapie einstimmig beschlossen. Die Landesregierung muss jetzt tätig werden und mit der TGKK in Verhandlung treten.
  • Rückenwind bei der Forderung nach einer 2. Gasleitung für Tirol bekommt die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol von der staatlichen Regulierungsbehörde E-Control. Deren Fachleute bestätigen, dass dadurch nicht nur die Gasrechnung der Tiroler jährlich bis zu 160 € sinken würde, sondern auch die Versorgungssicherheit besser gewährleistet wäre.
  • Auch die Neuausschreibung des Landeslogos durch die ÖVP-SPÖ Landesregierung haben die Abgeordneten der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol mit einer Anfrage im Landtag verhindert. Hierdurch wären unnötige Kosten von zig tausenden Euro entstanden. Geld, das die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol für die Tiroler Bevölkerung lieber sinnvoller eingesetzt wissen will.

Ein Hauptthema ist die Forderung nach mehr Transparenz in der Tiroler Politik und Verwaltung. „Wenn alles sichtbar und nachvollziehbar wäre, dann würde sich vieles von selbst regeln“, ist LA Bernhard Ernst überzeugt. Deshalb hat er im Landtag ein Transparenzgesetz gefordert. Ein Punkt aus dem Manifest für politische Hygiene in Tirol der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol.