Fritz Dinkhauser wird mit Ehrenring des Hauptverbandes geehrt

Der Hauptverband der Sozialversicherungsträger hat heute in Wien mit dem Goldenen Ehrenring seine höchste Auszeichnung an Fritz Dinkhauser verliehen. Die Übergabe der Urkunde und des Ehrenringes erfolgte durch den Vorsitzenden des Verbandsvorstandes, Dr. Hans Jörg Schelling.

Fritz Dinkhauser: Mit Leidenschaft für die Menschen!

In seiner Laudatio betonte Dr. Josef Kandlhofer, Generaldirektor des Hauptverbandes, die hohe soziale Verantwortung von Fritz Dinkhauser. Er habe stets die Menschen in den Mittelpunkt seiner Arbeit gestellt und sich mit Leidenschaft über die Parteigrenzen hinweg, für die Anliegen der Menschen und der Sozialversicherung eingesetzt.

Nicht auf Kosten der Menschen sparen!

Fritz Dinkhauser, Gründer und Obmann der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol, betonte in seiner Ansprache, gerade in Zeiten angekündigter Sparpakete die Bedeutung der Sozialversicherung.

„Die Nagelprobe kommt heuer im Herbst. Jetzt geht es ans Sparen, ans Sparen auf Kosten der Menschen. Die Sozialversicherung muss ihre Leute verteidigen. Die Politik macht es sich einfach und verteilt permanent teure Geschenke, die sie andere bezahlen lässt”, stellt LA Fritz Dinkhauser fest.

Politik verteilt Geschenke, Sozialversicherte müssen zahlen!

“Die Politik agiert unseriös, wenn sie derartige Geschenke nicht aus dem Sozialbudget, sondern aus dem Sozialversicherungsbudget begleichen lässt. Auch die Selbstverwaltung ist ein Hohn, denn die Sozialversicherung kann weder verwalten noch gestalten. Sie hat zu tun, was die Politik vorgibt. Die Tragik ist, dass im Parlament und in der Regierung Leute Dinge beschließen, von denen sie keine Ahnung haben“, sagt LA Fritz Dinkhauser.

E-Card als wichtige Weichenstellung!

„Ich freue mich, dass ich in einer Zeit tätig sein konnte, in der wichtige Weichenstellungen vorgenommen wurden, wie insbesondere die Einführung der E-Card. Wir haben das weltbeste Sozialversicherungssystem, aber wenn die Politik so weiter macht, dann macht sie daraus ein Allerweltssystem und dann ist es kaputt“, warnt LA Dinkhauser.

Fritz Dinkhauser war von 2005-2008 zweiter stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger.

Zur Verleihung des Ehrenringes an Fritz Dinkhauser gratulierten Fred Hafner (Vors.-Stv. des Verbandsvorstandes), GD Dr. Josef Kandlhofer, Mag. Bernhard Achitz (Vors.-Stv. des Verbandsvorstandes), Vors. Dr. Hans Jörg Schelling (v.l.n.r.)