Fröhliche Menschen

“Integration von Kindern mit Behinderung bedeutet nicht nur Schulentwicklung per se sondern auch gemeinsames solidarisches Lernen, einfühlsame Rücksichtnahme, gegenseitige Wertschätzung und die Erkenntnis, dass jeder Mensch Stärken und Fähigkeiten in sich vereint. Jeder lernt von Jedem. Es ist dies die Kernentscheidung und der erste grundlegende Schritt zu einer ´Inklusiven gemeinsamen Schule` nach dem ganz wichtigen Motto ´Kein Kind wird zurück gelassen!`, erklärt Heinz Forcher, Bildungsexperte und Kandidat der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol für den Bezirk Reutte.

Erfolgsmodell Reutte für ganz Tirol ausweiten

“Seit 28 Jahren engagieren sich im Bezirk Reutte viele Menschen für ´Gemeinsam Leben` in allen Lebensbereichen. Das anfängliche Elternanliegen haben einige wenige Lehrpersonen und andere Gesinnungsfreunde unterstützt. Daraus hat sich der gemeinsame Besuch im Kindergarten und in der Schule zu einer europäisch einzigartigen Erfolgsgeschichte im gelebten Miteinander entwickelt”, berichtet heinz Forcher.

Heinz Forcher von der Liste FritzBisher schon einiges für Kinder, Jugendliche und Eltern erreicht

Die Bestrebungen der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol dieses Erfolgsmodell auf ganz Tirol auszuweiten, sind ein Stück weitergekommen. Am 8. April 2013 hat der Landesschulrat für Tirol nämlich beschlossen, das bewährte Modell auf ganz Tirol zu übertragen. Bisher erreicht:

  • Das uneingeschränkte Recht der Eltern ihr Kind in die Schule zu integrieren
  • Seit 15 Jahre ist der Bezirk Reutte „sonderschulfreie Zone“
  • Integration im Kindergarten
  • Vielfältige Angebote zur beruflichen Integration
  • Kurz- und längerfristige Assistenz am Arbeitsplatz und in der Freizeit
  • Klientenzentrierte Unterstützung zur Bewältigung des Alltags
  • Angebote für qualifizierte Beratung für Eltern und Angehörige
  • Breiteste Zustimmung in der Bevölkerung, bei den Lehrerinnen und Kindergärtnerinnen, bei den Bürgermeistern, Behörden sowie ganz vielen weiteren Verantwortungsträgern!

Vorkämpfer und weiterhin Mitstreiter: Heinz Forcher

“Das Außerfern und das flächendeckende ´Integrationsmodell Reutte` galten lange Zeit als das Gallische Dorf in Tirol. Gemeinsam haben wir für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung, für das Außerfern – auf Tiroler Ebene und österreichweit – viel erreicht! Wer möchte, dass auch in Zukunft mit inklusiver Bildung verlässlich und mit vollem Einsatz etwas weiter geht, dem möchte ich mich für die Landtagswahl am Sonntag als verlässlicher Mitstreiter anbieten“, sagt Heinz Forcher von der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol.