Isabella Gruber, Fritz Dinkhauser und Andrea Haselwanter-Schneider

Ziel: Regierung ohne ÖVP

„Wir haben vor fünf Jahren begonnen und ein sensationelles Ergebnis geschafft, auch und gerade im Bezirk Kufstein, wo wir um 700 Stimmen das Grundmandat verfehlt haben. Wir haben jetzt fünf Jahre konsequente Oppositionsarbeit gemacht, vom Neustart beim Fohlenhof Ebbs über die vielen anderen Initiativen zum leistbaren Wohnen, zur Kinderbetreuung und zur Kontrolle der Mächtigen. Wir sind eine völlig unabhängige Gruppe. Es freut mich, dass wir im Bezirk Kufstein mit Isabella Gruber eine Frau an der Spitze vorstellen können. Sie bringt sich selber stark in die Gesellschaft ein, wie unter anderem ihre Arbeit bei der Lebenshilfe beweist. Wir wollen, dass die Menschen zu ihrem Recht kommen. Unser Ziel ist es, Teil einer neuen Regierung ohne ÖVP zu werden, der Bezirk Kufstein ist uns dabei besonders wichtig“, erklärt LA Fritz Dinkhauser, Gründer und Obmann der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol.

Isabella Gruber - Spitzenkandidatin der Liste Fritz in KufsteinListe Fritz: “Bürgerbewegung nicht Partei”

Für die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol wird Mag. Isabella Gruber als Bezirksspitzenkandidatin für Kufstein die Liste anführen.

„Mir geht es im Land einfach zu ungerecht zu. Die Einkommen in Tirol sind beispielsweise die geringsten in ganz Österreich, die Kosten fürs Leben und Wohnen aber steigen unaufhörlich. Den Menschen im Land bleibt so immer weniger in der Tasche übrig. Die Liste Fritz hat im Landtag gute Ideen und Vorschlägeeingebracht, um das zu ändern, aber ÖVP und SPÖ haben sie abgelehnt, freilich ohne selbst andere Vorschläge zu bringen. Bei den Cross Border Deals der TIWAG etwa stehen Milliarden auf dem Spiel, aber für den Sozial- und Kulturbereich fehlen ständig die Gelder. Mir gefällt es, dass die Liste Fritz eine politische Bürgerbewegung und keine Partei ist. Die schwarzen Mander haben in der Vergangenheit die Tiroler Politik sehr geprägt, wir bringen jetzt Frauenpower und Buntheit in die Tiroler Politik“, skizziert Mag. Isabella Gruber ihre Motivation als Bezirksspitzenkandidatin.

Für Menschen, die keine Lobby haben

„Wir wollen Tirol verändern und verbessern. Nicht weil bisher alles schlecht gewesen ist, sondern weil vieles besser zu machen ist. Wir wollen den Menschen, die keine Lobby haben, eine Stimme geben und ihr Sprachrohr sein. Wir stehen vor einer politischen Wende, die wir maßgeblich in den letzten fünf Jahren anstoßen konnten, für die aber noch viel zu tun ist. Beispielsweise punkto Kinderbetreuung. Die Ganztägige und ganzjährige Kinderbetreuung haben ÖVP und SPÖ versprochen und gebrochen“, stellt LA Dr. Andrea Haselwanter-Schneider klar.

 

Unsere Kandidatin in den Medien:

Bericht der Tiroler Tageszeitung zur Kandidatur der Liste Fritz in Kufstein   Bericht der Bezirksblätter zur Kandidatur der Liste Fritz in Kufstein