google plus logo 50 

Fritz Dinkhauser, Andrea Haselwanter-Schneider und Andreas Brugger von der Liste Fritz

bürgerforumtirol - listefritz

Es braucht die Liebe zu den Menschen, die Leidenschaft fürs Land und den Mut zu Veränderungen!

gerechtes tirol

Mit dieser Vision gründen der langjährige Präsident der Arbeiterkammer Tirol, Fritz Dinkhauser, und seine Frau Heidi die Liste Fritz Dinkhauser - Bürgerforum Tirol. Gemeinsam mit einigen Mistreitern treten sie an, um Tirol zum Besseren zu verändern. Unser Land soll mutiger, moderner, sozialer und gerechter werden.

tirol erneuern

Für den „Parteirebellen“ Dinkhauser war schon länger klar, dass die Allmacht der ÖVP und des allmächtigen ÖVP-Bauernbundes gebrochen werden muss. Das seit langem regierende, politische System ÖVP Tirol ist gescheitert. Eine Partei, die ihre Zustimmung bei Wahlen nur dann verlässlich bekommt, wenn sie ihre Lobbys bedient und ihre Seilschaften pflegt. Eine Partei, die seit 1945 regelmäßig die Landesregierung stellt und den Landtag dominiert. Eine Partei, die sich aus sich heraus nicht erneuern kann, weil sie dann ihre Lobbys vor den Kopf stoßen müsste und das schließlich ihr Ende wäre. Eine solche Partei kann unser Tirol nicht erneuern!

bürgerforum tirol auf eigenes risiko

Nachdem immer wieder Leute – vor allem aus der ÖVP – bei Fritz Dinkhauser vorstellig geworden sind und ihn zu einer Kandidatur bei einer Landtagswahl gedrängt haben, hat er im Frühjahr 2008 zusammen mit seiner Frau Heidi das Bürgerforum Tirol gegründet. Sie beide haben das gesamte finanzielle und politische Risiko getragen.

landtagswahl 2008 - aufbruch geschafft

Karikatur zur ÖVP Tirol und Liste Fritz
Als Liste Fritz Dinkhauser – Bürgerforum Tirol (Kurzbezeichnung fritz) hat die Bürgerliste bei der Landtagswahl am 8. Juni 2008 einen Erdrutschsieg gefeiert. Aus dem Stand haben knapp 62.000 Tirolerinnen und Tiroler Fritz Dinkhauser und seinem Team ihr Vertrauen geschenkt und die neue Bürgerbewegung zur zweitstärksten politischen Kraft im Land gemacht. Mit 18,35 Prozent hat die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol auf Anhieb 7 Mandate erobert. Nach der Trennung von zwei Abgeordneten (2009) hat der fritzklub mit 5 Mandataren im Tiroler Landtag die größte Oppositionskraft im Land gestellt.

umbruch für tirol - gerechter, sozialer, modern

Das Ziel von Fritz Dinkhauser und seinem Team ist gleich geblieben: Die Bürgerinnen und Bürger verdienen ein gerechtes, soziales und modernes Tirol!

landtagswahl 2013 - es geht weiter

Im Dezember 2012 ist der Klubobmann des Bürgerforum Tirol – Liste Fritz, Bernhard Ernst, überraschend und viel zu früh verstorben. Fritz Dinkhauser hat sich zu Jahresbeginn 2013 aus gesundheitlichen Gründen als Spitzenkandidat zurückgezogen. Mit Andrea Haselwanter-Schneider und Andreas Brugger ist ein neues Führungsteam bei der Landtagswahl am 28. April 2013 angetreten. Mit zwei Mandaten haben sie den Wiedereinzug in den Tiroelr Landtag geschafft.

2015 - die liste fritz schreibt wieder geschichte

Im Oktober 2015 legt Andreas Brugger sein Landtagsmandat zurück, er bleibt dem fritzklub als Berater erhalten. An seiner Stelle folgt Isabella Gruber nach. Damit schreibt die Liste Fritz wieder einmal Geschichte im Tiroler Landtag: Zum ersten Mal verwirklicht ein Landtagsklub einen Frauenanteil von 100%!

Im Wortlaut:

Rechenschaftsberichte für den Bundesrechnungshof: