Schüler rechnet an Tafel

“Die Zukunftschance der Region Tirol hängt daran, wie wir die Frage der Bildung bewältigen. Die Bildungsfreude soll nicht nur am 1. Schultag groß sein, sondern länger anhalten. Auch die Bildungsbereitschaft muss ein Leben lang gegeben sein”, meint LA Fritz Dinkhauser.

In der derzeitigen Debatte ist jeder Bildungsexperte. Wichtig ist aber, dass sich diejenigen, die jeden Tag für die Bildung arbeiten, in die Diskussion einbringen. Es geht um das Image der Lehrer, um die Qualität der Bildung und um wichtige bildungspolitische Weichenstellungen für die Zukunft, Stichwort Gesamtschule.

All das ist entscheidend für unsere Kinder, für die Eltern und für die Lehrer.

Das Bürgerforum Tirol – Liste Fritz steht für eine unabhängige Bildungspolitik und sieht die Reform der Bildungslandschaft als Gebot der Stunde.

Daher freuen wir uns, alle an der Zukunft der Bildung Interessierten zum Vortrag

„Bildung aus dem Würgegriff der Parteien befreien!“

mit Dr. Andreas Salcher, Bildungsexperte, Buchautor & Kurier-Schüleranwalt

einladen zu dürfen.

 

Freitag, 19. November 2010

Beginn: 17.30 Uhr

Festsaal des BFI Tirol (Ing.-Etzel-Str. 7)

EINTRITT FREI!

 

Im Anschluss an den Vortrag wird zum Buffet geladen.

Anmeldung unter: 0512/561166-13, carmen.schmidle@liste-fritz.at

 

Dr. Andreas Salcher

Dr. Andreas Salcher:

geboren am 18.12.1960

1987 jüngster Abgeordneter des Wiener Landtags (ÖVP)

1986 Generalsekretär der Österreichisch-Amerikanischen Gesellschaft

1998 Gründer der „Sir Karl Popper Schule“ – österreichische Schule für hochbegabte Kinder

2004 Gründer der „Waldzell Meetings“

“Autor und Kommunikator des Jahres 2009”

Thesen von Dr. Andreas Salcher:

Nummer 1 Bestseller: “Der talentierte Schüler und seine Feinde”

hier eine Kurzfassung der zentralen Thesen

 

Stimmen zu Dr. Andreas Salcher

Wirtschaftskammer-Präsident Dr. Christoph Leitl in seiner Laudatio:

Andreas Salcher ist einer der anders denkt und kritisch schreibt. Dabei ist er aber immer ein Patriot geblieben, der in diesem Land schon viel bewegt hat.”

Alan M. Webber, Langjähriger Chefredakteur der “Harvard Business Review”:

Andreas Salcher ist ein kühner Innovator, der Neues erschafft und Bestehendes neu zusammenfügt. Er ist furchtlos, wenn es um die Visionen für die Zukunft geht. Er ist umsichtig, wenn es darum geht, Menschen zusammen zu bringen. Er ist rastlos darin, die Welt zu verbessern.