Fritz Dinkhauser und Bernhard Ernst vor der Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel

„Zuerst wollten der Bezirkshauptmann und das Land Tirol als Bauherr die Bürger vor vollendete Tatsachen stellen und ihnen den Aus- bzw. Neubau der Bezirkshauptmannschaft als tolles Projekt verkaufen. Nachdem sich daraufhin Widerstand bei der erbosten Bevölkerung geregt hat, droht der Bezirkshauptmann jetzt unverblümt mit Abwanderung aus Kitzbühel”, versteht Klubobmann LA Bernhard Ernst eine solche Vorgangsweise nicht.

Kitzbühel: Bürger endlich einbinden!

“Das ist der genau falsche Weg, statt den Bürgern zu drohen, sind die Bürger endlich einzubinden. Bezirkshauptmann Berger scheint die Bodenhaftung zu verlieren und zu glauben, er kann in Bezirkskaisermanier tun und lassen was er will. Er scheint zu vergessen, dass er ein Beamter des Landes ist und daher Dienst am Bürger zu leisten hat“, erklärt LA Ernst.

Bürger sorgen sich um ihre Stadt!

Die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol, die sich bei einer Bürgerversammlung in Kitzbühel selbst ein Bild von den Sorgen und Bedenken der Bürger gemacht hat, verlangt, dass die Lösung für das Problem eines geeigneten Standortes für die Bezirkshauptmannschaft gemeinsam gesucht wird.

Landeshauptmann Platter ist gefordert!

„ÖVP Landeshauptmann Platter und sein zuständiger ÖVP Landesrat Switak sind gefordert. Die Bezirkshauptmannschaft von Kitzbühel weg zu verlagern ist absurd und würde nur ein weiteres Ausdünnen der Stadt Kitzbühel bedeuten. Das haben Platter, Tilg und Co. schon beim Bezirkskrankenhaus hervorragend hinbekommen. Wenn die Platter-Berger Strategie vorsieht, Kitzbühel zu einer Stadt von ein paar Reichen zu machen, dann sollen sie das der Bevölkerung offen sagen”, meint LA Ernst.

Nach Krankenhaus-Desaster sind Bürger alarmiert!

“Die Kitzbüheler haben genug von den wiederholten Lügen der ÖVP-SPÖ Landesregierung in Innsbruck. Das Beispiel Krankenhaus Kitzbühel steckt den Bürgern noch in den Knochen, vom versprochenen Drei-Säulen-Model ist nichts geblieben. Jetzt steht das Krankenhaus leer und Millionen von Steuergeldern sind für die Schließung zu bezahlen. Das Projekt einer REHA-Klinik wird neben dem leeren Krankenhaus auf die grüne Wiese gebaut. Ein weiterer Schildbürgerstreich. Kein Wunder, dass die Bürger von Kitzbühel von einer solchen Politik langsam aber sicher die Nase voll haben“, stellt LA Bernhard Ernst klar.

Liste FRITZ macht BH Kitzbühel zum Thema im Landtag!

Die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol hat – wie bei der Bürgerversammlung von den Landtagsabgeordneten Fritz Dinkhauser und Bernhard Ernst angekündigt – das Thema Ausbau der BH Kitzbühel in den Landtag gebracht. Landeshauptmann Platter und Landesrat Switak haben jetzt sechs Wochen Zeit, um auf die 15 konkreten Fragen von Klubobmann LA Bernhard Ernst zu antworten.