google plus logo 50 

Für die Liste Fritz muss über das humanitäre Bleiberecht in Zukunft wieder auf Landesebene entschieden werden

Liste Fritz will armen und armutsgefährdeten Menschen mit einer maßvollen Erhöhung des Heizkostenzuschuss helfen

Liste Fritz kritisiert ÖVP-Grüne: 1,2 Mio. € für „Stille Nacht“-Werbung aber keine 1,4 Mio. € für 42 Sozialarbeitsplätze

Liste Fritz hat Offenbarungseid zum Impulspaket Soziales von Schwarz-Grün gefordert und bekommen

Liste Fritz verlangt, dass sich Land Tirol an Geschäftsführer und Ex-Landesrätin Baur schadlos hält

Liste Fritz verlangt seit Jahren, dass Landesregierung ihre Fürsorgepflicht für die Tiroler wahrnimmt

Liste Fritz setzt sich für eine Zwischenfinanzierung ein, damit Betriebe Planungssicherheit bekommen

Für Liste Fritz werden Menschen von maximal 863 Euro Mindestsicherung – 12 Mal pro Jahr – in Tirol nicht leben können

Für Liste Fritz ist Neuregelung der Wohnkosten das Mindeste, es braucht weitere Verbesserungen für die Betroffenen

Liste Fritz zeigt Fehlentwicklungen bei Mindestsicherungsgesetz und Pflegeregress-Abschaffung auf

Seite 1 von 9

wähle dein fritzthema