google plus logo 50 

Fritz Dinkhauser übergibt Parteivorsitz an Andrea Haselwanter-Schneider!

10 Jahre nach der Gründung stellt die Liste Fritz am Bürgertag 2018 die Weichen für die Zukunft

Die Macht des Einzelnen ist das Wichtigste!

„Das Unrecht Agrargemeinschaften hat uns vor mehr als zehn Jahren den entscheidenden Impuls gegeben, die Liste Fritz ins Leben zu rufen. Dazu hat es viel Mut und viele engagierte Mitstreiter gebraucht. Ziel war es die Allmacht der ÖVP zu brechen, was uns bei der Wahl 2008 auch eindrucksvoll gelungen ist. Wir haben gezeigt, dass es ein starkes demokratiepolitisches Signal gibt, wenn die Bürger aufstehen und sich wehren. Jeder kann etwas verändern, wenn er will. Wir sind zur stärksten Opposition im Tiroler Landtag aufgestiegen, haben das Unrecht Agrargemeinschaften rechtlich gelöst und haben die Tiroler vor dem Abenteuer Olympia bewahrt. Natürlich haben wir in den zehn Jahren auch Fehler gemacht, aus denen wir aber gelernt haben. Heute können wir mit Stolz behaupten, dass wir gute Oppositionsarbeit im Tiroler Landtag leisten. Tirol braucht die Liste Fritz wie das Salz in der Suppe. Meine Mission in der Politik ist nun erfüllt und ich werde am Samstag, beim Bürgertag der Liste Fritz, die Fackel weiterreichen. Andrea Haselwanter-Schneider wird die Liste Fritz als Obfrau in die Zukunft führen“, stellt Liste Fritz-Obmann Fritz Dinkhauser fest.

Mit Herz und Hausverstand in die Zukunft!

„Gemeinsam mit Fritz Dinkhauser bin ich schon durch alle Höhen und Tiefen der Politik gegangen. Ich danke ihm für das Vertrauen, dass er bereits vor zehn Jahren in mich gesetzt hat, als ich Abgeordnete im Tiroler Landtag geworden bin. Fritz Dinkhauser hat seinen reichen politischen Erfahrungsschatz immer mit mir geteilt und wird der Liste Fritz auch in Zukunft mit Rat und Tat zur Seite stehen. Fritz wird weiterhin mitleben, mitdenken und ein wichtiger Ideengeber für uns sein. Mit unserem zweiten Abgeordneten Markus Sint haben wir ein kleines, aber umso schlagkräftigeres Team im Tiroler Landtag. Wir ergänzen uns perfekt und eine Politik mit Herz und Hausverstand ist unser Antrieb für die Bürger in Tirol. Wir werden gut auf das Kind ‚Liste Fritz‘ aufpassen, das Heidi und Fritz Dinkhauser vor mehr als 10 Jahren auf die Welt gebracht haben. Nun geht es um die nächsten zehn Jahre und gemeinsam werden wir die Herausforderungen der Zukunft meistern. Ich freue mich auf diese Aufgabe“, erklärt Liste Fritz-Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider.

Vernünftige Politik mit einem sozialen Gewissen!

MS FD AHS PK2018„Während in anderen Parteien die Frauen einen Schritt in die zweite Reihe machen, übernimmt bei der Liste Fritz am Samstag eine Frau die Führungsrolle. Wir zünden die nächste Stufe der Liste Fritz-Rakete. Andrea Haselwanter-Schneider und ich werden weiterhin der Taktgeber in der Tiroler Opposition bleiben. Tirol braucht eine kantige, konstruktive und kritische Opposition. Eine gute Demokratie lebt vom Widerspruch und vom Dagegenhalten genauso wie von guten Ideen. Wir sind das soziale Gewissen, es gibt genug Menschen in Tirol, denen es nicht so gut geht. Menschen die Unterstützung brauchen. Für diese Menschen setzen wir uns auch weiterhin mit Mut und Leidenschaft ein. Wir laden die Bürger, die Intellektuellen, überhaupt die Zivilgesellschaft ein, ein Stück des Weges mit uns zu gehen“, hält Liste Fritz-Landtagsabgeordneter Markus Sint abschließend fest.

• Foto: Quelle Liste Fritz, Abdruck honorarfrei

wähle dein fritzthema