google plus logo 50 

Gemeinderatswahl Innsbruck: Liste Fritz will "Innsbruck. Gemeinsam. Neu denken. Neu regieren."

Liste Fritz – Bürgerforum Tirol stellt Team für Innsbrucker Bürgermeister- und Gemeinderatswahl am 22. April vor

Wir sind bereit mitzureden, mitzugestalten und mitzuregieren!

"Wir als Liste Fritz sind stolz, ein neues, frisches und kompetentes Team für Innsbruck präsentieren zu können. Innsbruck ist eine liebenswerte und lebenswerte Stadt, damit sie das auch bleiben kann, braucht es neue Ideen. Wir sind bereit, mitzureden, mitzugestalten und mitzuregieren. Dazu wollen wir Innsbruck gemeinsam neu denken und neue Ideen für die Bewältigung des Verkehrs, für einen besseren und günstigeren Öffi-Verkehr sowie für ein besseres Radwegenetz einbringen. Neue Ideen für ein faires Anwohnerparksystem und gegen bloße Parkabzocke überlegen. Einen ganz neuen Umgang und eine ernstgemeinte Einbindung der Bürger leben sowie die Transparenz und Kontrolle bei Großprojekten mit einem unabhängigen Controlling durchsetzen", skizzieren Liste Fritz-Bürgermeisterkandidat Tom Mayer, Liste Fritz-Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider und die Liste Fritz-Kandidaten Harald Schweiger (Platz 2), Lilian Schadler (Platz 3), Daniel Holzer (Platz 4), Burgi Triendl-Schwetz (Platz 5) sowie Stefan Eller (Platz 6) ihr engagiertes Vorhaben.

Innsbruck als Wohlfühlstadt weiterentwickeln!

"In unserem Team haben wir Spezialisten, die sich seit Jahren mit bezahlbarem Wohnen und einer verträglichen Stadtentwicklung beschäftigen. Im Unterschied zur derzeitigen Stadtpolitik wollen wir kein unbeschränktes Wachstum mit Zubetonieren und Verdichten um jeden Preis, sondern unser Ziel ist es, Innsbruck als Wohlfühlstadt weiterzuentwickeln. Getreu unserem Motto ´Innsbruck. Gemeinsam. Neu denken. Neu regieren'. Das werden wir im Team und gemeinsam mit den Bürgern erreichen. Die Liste Fritz als Bürgerbewegung und Bürgerforum hat dazu beste Voraussetzungen. Erst recht, weil wir seit zehn Jahren Erfahrung in der Landespolitik haben. Unsere Ideen, unser Wissen und unsere konsequente Kontrollpolitik werden wir in Stadt und Land einbringen. Es gibt viele gemeinsame Herausforderungen, einige gemeinsame Gesellschaften und etliche gemeinsam finanzierte Großvorhaben“, so die Kandidaten der Liste Fritz weiter.

Für die Gemeinderatswahl wird die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol insgesamt 26 Kandidaten aufbieten, davon 12 Frauen und 14 Männer, aus praktisch allen Stadtteilen!

"Wir haben ein super Team mit großer Kompetenz und viel Elan. Innsbruck kann diesen frischen Wind gut gebrauchen, denn einiges ist politisch nicht mehr stimmig. Besonders was den Umgang mit den Innsbruckerinnen und Innsbruckern durch die Stadtpolitiker betrifft. Wir stehen für Einbinden statt Drüberfahren und sind bereit, unser neues Denken und unsere Ideen in einer neuen Stadtregierung einzubringen. Wir sind aber genauso leidenschaftlich bereit, für eine echte Kontrolle in der Stadtpolitik zu sorgen. Die Liste Fritz beweist seit zehn Jahren und zuletzt beim Nein zum Olympia-Milliarden-Wahnsinn, wo sie Innsbruck viele neue Millionenschulden erspart hat, dass sie sich als konsequente Kontrollkraft für die Bürger einsetzt!", stecken Tom Mayer und Andrea Haselwanter-Schneider den politischen Handlungsrahmen ab.

wähle dein fritzthema