google plus logo 50 

Ausreichend Unterstützungserklärungen für Gemeinderatswahl Innsbruck gesammelt!

Liste Fritz – Bürgerforum Tirol hat mehr als notwendige 100 Unterstützungserklärungen beisammen

"Wir bedanken uns bei unseren mehr als 100 Unterstützern in Innsbruck, die sich in den letzten neun Tagen demokratiepolitisch ins Zeug gelegt haben. Sie machen unser Antreten bei der Bürgermeister- und Gemeinderatswahl in Innsbruck am 22. April möglich. Mit der Liste Fritz wird es für die Innsbrucker Bürger eine echte Alternative zu den bisherigen Stadtparteien geben. Eine soziale Bürgerbewegung, die die Menschen in den Mittelpunkt stellt, und eine echte Kontrollpartei, die sich seit zehn Jahren für mehr Transparenz und Kontrolle in Tirol einsetzt. Wir haben Opposition gelernt und sind bereit, unsere Ideen und Erfahrungen in der Stadtpolitik einzubringen", bedankt sich Liste Fritz-Innsbruck-Kandidat Tom Mayer.

Liste Fritz bringt 10 Jahre Erfahrung in der Landtagsarbeit mit in die Gemeinderatsarbeit!

"Wenn die Innsbrucker Bürger der Liste Fritz das Vertrauen schenken, dann können wir in beiden politischen Gremien – dem Tiroler Landtag und dem Innsbrucker Gemeinderat – viele städtische Anliegen im Doppelpack vorantreiben. Viele Gesellschaften gehören dem Land und der Stadt gemeinsam, beispielsweise die Neue Heimat Tirol mit dem ganz wichtigen Thema des bezahlbaren Wohnens. Oder die Olympiaworld, deren Geschäftsgebarung für die zukünftige Arbeit der Sportvereine ausschlaggebend ist. Dazu kommen die für den Kulturbereich wichtigen Gesellschaften für das Landestheater und für die Landesmuseen. Im Verkehrsbereich gibt es mit dem Verkehrsverbund und den Innsbrucker Verkehrsbetrieben inhaltliche Überschneidungen und daher spannende Zukunftspotentiale", erklären Liste Fritz-Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider und Liste Fritz-Kandidat Tom Mayer.

wähle dein fritzthema