google plus logo 50

Fritz Dinkhauser, Andrea Haselwanter-Schneider und Andreas Brugger von der Liste Fritz

Ja zu günstigeren Öffi-Jahrestickets, weil Tiroler endlich entlastet werden!

Liste Fritz – Bürgerforum Tirol hat sich seit Jahren für 365-Euro-Öffi-Jahresticket eingesetzt.

Entlastung beim Öffi-Verkehr war dringend notwendig!

„Das erfreuliche vorweg, das günstigere Öffi-Jahresticket werden die Tirolerinnen und Tiroler wirklich spüren. Während sie bisher zwischen 1.000 und bis zu 2.000 Euro für ein Jahresticket bezahlt haben, bekommen sie es künftig um 490 Euro. Das ist für die vielen Pendler und Öffi-Nutzer eine echte Entlastung, die wir seit vielen Jahren hartnäckig gefordert haben. Im Wissen, dass die Tiroler die niedrigsten Einkommen in ganz Österreich erhalten und am meisten fürs Wohnen und Leben ausgeben müssen, ist eine deutliche Entlastung beim Öffi-Verkehr dringend notwendig", sagt Liste Fritz-Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider.

Aus dem politischen Schlafwagen in den Triebwagen!

 

„Die schwarz-grüne Landesregierung ist aus dem politischen Schlafwagen aus- und in den politischen Triebwagen eingestiegen. Spät, aber doch hat sie sich zu einer spürbaren Entlastung der Tiroler Bürger durchgerungen. Dafür gibt es für uns die politische Unterstützung und wir tragen die Ausgaben dafür auch mit“, erklärt Andrea Haselwanter-Schneider.

Versprochen gebrochen!

Die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol begrüßt das günstigere Öffi-Jahresticket. Wir wollen aber nicht vergessen, kritisch auf die durchsichtige, politische Inszenierung von Platter und Felipe hinzuweisen.

„Erste Tatsache, ÖVP und Grüne haben im Regierungsprogramm aus dem Jahr 2013 ein 365-Euro-Öffi-Jahresticket versprochen, das haben sie gebrochen. Zweite Tatsache, die Tiroler haben jetzt vier lange Jahre den vollen, extrem hohen Öffi-Ticketpreis bezahlt. Vier lange Jahre haben ÖVP und Grüne die Bürger nicht entlastet, sondern abgezockt, um sie jetzt ein Jahr vor der Landtagswahl mit einer spürbaren Vergünstigung zu beglücken. Der politische Hintergedanke, Hauptsache die Leute fahren zu Wahlzeiten billiger, dass sie davor sauteuer unterwegs waren, werden sie schon vergessen. Was uns zur dritten Tatsache führt. Auch wenn sich Landeshauptmann Platter und Landesrätin Felipe jetzt als gönnerhafter Geschenkeonkel und mildtätige Geschenketante inszenieren, die Tirolerinnen und Tiroler bezahlen sich diese günstigeren Öffi-Jahrestickets selber. Tutti kompletti, mit dem eigenen Steuergeld", stellen die Liste Fritz-Abgeordneten Andrea Haselwanter-Schneider und Isabella Gruber fest.

Tiroler nicht für dumm verkaufen!

„Es ist politisch legitim, sich für seine getroffenen Entscheidungen entsprechend ins Schaufenster zu stellen, aber die Landesregierung sollte die Tiroler nicht für dumm verkaufen und ihnen eine Geschenkeaktion aufschwatzen. Das günstigere Öffi-Jahresticket ist eine richtige politische Entscheidung, ein Wahlzuckerl an die Bürger, aber kein Geschenk, sondern selbstbezahlt!“, halten Andrea Haselwanter-Schneider und Isabella Gruber fest.

wähle dein fritzthema